Auswählen der Optionen für Random Forests® Regression

Predictive Analytics-Modul > Random Forests® Regression > Optionen
Hinweis

Dieser Befehl ist mit Predictive Analytics-Modul verfügbar. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zum Aktivieren des Moduls zu erhalten.

Anzahl der Bootstrap-Stichproben zum Aufbauen der Bäume
Geben Sie einen Wert ein, um die Anzahl der Bootstrap-Stichproben und die Anzahl der Bäume zu bestimmen. Geben Sie einen Wert zwischen 3 und 3000 ein.
Bootstrap-Stichprobenumfang kleiner als der Trainingsdatenumfang angeben
Wählen Sie diese Option aus, um einen Wert einzugeben, der den Umfang der Bootstrap-Stichprobe festlegt. Sie müssen einen Wert größer oder gleich 5 eingeben. Wenn Sie einen Umfang eingeben, der den Umfang des Trainingsdatensatzes übersteigt, verwendet Minitab einen Stichprobenumfang, die gleich dem Umfang des Trainingsdatensatzes ist.
Anzahl der Prädiktoren für die Knotenteilung
Geben Sie die Anzahl der Prädiktoren an, die für jede Knotenteilung berücksichtigt werden sollen. In der Regel funktioniert die Analyse gut, wenn Sie die Quadratwurzel der Gesamtzahl der Prädiktoren berücksichtigen. Einige Datensätze weisen jedoch Assoziationen unter den Prädiktoren auf, die zu einer besseren Leistung des Modells führen, wenn bei der Analyse für jeden Knoten eine größere oder kleinere Anzahl Prädiktoren berücksichtigt wird. Nachdem Sie die Quadratwurzel verwendet und das Modell angezeigt haben, können Sie überlegen, ob Sie die Anzahl der Prädiktoren ändern sollten, um die Leistung des Modells zu verbessern.
  • Quadratwurzel der Gesamtzahl der Prädiktoren: Wählen Sie diese Option aus, um die Quadratwurzel der Gesamtzahl der Prädiktoren zum Teilen der Knoten zu verwenden.
  • Gesamtanzahl der Prädiktoren, Aufbau eines Bootstrap-Walds: Wählen Sie diese Option aus, um alle Prädiktoren zum Teilen der Knoten zu verwenden. Der mit dieser Option angelegte Wald wird als Bootstrap-Wald bezeichnet.
  • K Prozent der Gesamtzahl der Prädiktoren; K =: Wählen Sie diese Option aus, um einen Prozentsatz der Prädiktoren zum Teilen der Knoten zu verwenden.
Basis für Zufallszahlengenerator
Sie können eine Basis für den Zufallszahlengenerator angeben, um die Teilstichproben und die Teilmenge der Prädiktoren nach dem Zufallsprinzip auszuwählen. In der Regel müssen Sie die Basis nicht ändern. Sie können die Basis ändern, um zu untersuchen, wie empfindlich die Ergebnisse in Bezug auf eine Zufallsauswahl sind, oder um um dieselbe Zufallsauswahl für wiederholte Analysen sicherzustellen.
Minimale Anzahl der Fälle zum Teilen eines internen Knotens

Geben Sie die minimale Anzahl von Fällen ein, die ein Knoten aufweisen kann, wenn er immer noch in weitere Knoten geteilt werden kann. Wenn der Standardstichprobenumfang 2.000 oder weniger beträgt, ist der Standardwert 2, sodass alle Knoten in kleinere Knoten aufgeteilt werden können, bis eine weitere Teilung nicht mehr möglich ist. Bei größeren Strichprobenumfängen ist der Standardwert 5. Wenn die Leistung des Modells nicht ausreichend ist, ziehen Sie in Betracht, diesen Wert zu ändern, um zu sehen, wie sich dies auf die Leistung auswirkt.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien