Die Konfusionsmatrix ist nicht vorhanden, wenn als Teilungsmethode die Klassenwahrscheinlichkeit verwendet wird.

Anzahl

Wenn keine Gewichtungen vorhanden sind, sind die Anzahlen und die Stichprobenumfänge gleich.

Anzahl gewichtet

Sind Gewichtungen vorhanden, entspricht die Anzahl gewichtet der Summe der Gewichtungen für eine Kategorie. Gewichte Anzahlen werden auf die nächste ganze Zahl gerundet. Verwenden Sie die nicht gerundeten Gewichtungen zur Berechnung von Prozentsätzen und Raten. Betrachten Sie das folgende einfache Beispiel:
Antwortebene Prognostizierte Stufe Gewichtung
Ja Ja 0,1
Ja Ja 0,2
Ja Nein 0,3
Ja Nein 0,4
Nein Nein 0,5
Nein Nein 0,6
Nein Ja 0,7
Nein Ja 0,8
Diese Tabelle enthält die folgenden Statistiken:
Tatsächliche Klasse Anzahl gewichtet Voraussichtliche Klasse = Ja Prognostizierte Klasse = Nein Prozent richtig
Ja 0,1 + 0,2 + 0,3 + 0,4 = 1 0,1 + 0,2 = 0,3 ≈ 0 0,3 + 0,4 = 0,7 ≈ 1 0,3 / (0,3 + 0,7) ×100 = 30%
Nein 0,5 + 0,6 + 0,7 + 0,8 = 2,6 ≈ 3 0,7 + 0,8 = 1,5 ≈ 2 0,5 + 0,6 = 1,1 ≈ 1 1,1 / (1,5 + 1,1) × 100 = 42,31 %
Alle 1 + 2,6 = 3,6 ≈ 4 0,3 + 1,5 = 1,8 ≈ 2 0,7 + 1,1 = 1,8 ≈ 2 (0,3 + 1,1) / 3,6 × 100 = 38,89 %

Richtig-Positiv-Rate (Empfindlichkeit oder Trennschärfe)

Falsch-Positiv-Rate (Fehler 1. Art)

Falsch-Negativ-Rate (Fehler 2. Art)

Richtig-Negativ-Rate (Spezifität)

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien