Eingeben der Daten für Streudiagramm mit Einteilungen

Grafik > Streudiagramm mit Einteilungen

Geben Sie die x- und y-Variablen ein, definieren Sie den Farbverlauf, wählen Sie die Skalen aus, um ähnliche zu machen, und geben Sie die nach Variablen ein.

Eingeben von Y-Variable und X-Variable

Grafik > Streudiagramm mit Einteilungen

Geben Sie im Feld Y-Variable eine oder mehrere Spalten ein, deren Werte erklärt oder prognostiziert werden sollen. Geben Sie im Feld X-Variable für jede y-Variable eine entsprechende Spalte ein, die Änderungen der y-Variablen möglicherweise erklärt oder prognostiziert. Alle Spalten müssen numerisch sein und jedes x-y-Variablenpaar dieselbe Anzahl von Zeilen enthalten.

In der Standardeinstellung erstellt Minitab für jedes Paar von x- und y-Variablen eine separate Grafik.

In diesem Arbeitsblatt ist Schuldenquote die y-Variable, und Alter ist die x-Variable. Die Grafik veranschaulicht die Beziehung zwischen Schuldenquote und Alter.

C1 C2
Alter Schuldenquote
45 0,80298
40 0,12188
38 0,08511
... ...

Auswählen, durch was der Verlauf definiert wird

Grafik > Streudiagramm mit Einteilungen

Wählen Sie aus, wie die Farbskala für die Einteilungen im Streudiagramm mit Einteilungen definiert werden soll.

Häufigkeit der eingeteilten Daten
Wählen Sie diese Option aus, um die Skala des Verlaufs durch die Anzahl der Beobachtungen in der Einteilung zu definieren.

In diesem Beispiel sind Einteilungen mit 180 oder mehr Beobachtungen dunkelrot. Einteilungen mit 60 oder weniger Beobachtungen sind dunkelblau. Einteilungen mit 60 bis 180 Beobachtungen sind in helleren Tönen von Blau, Rot und Grau gefärbt.

Mittelwert der Variablen
Wählen Sie diese Option aus, um die Verlaufsskala durch den Wert einer dritten Variablen zu definieren.

Wenn in diesem Beispiel der Durchschnittswert aller Beobachtungen der dritten Variablen größer als 5 ist, ist die Einteilung dunkelrot. Ist der Durchschnittswert aller Beobachtungen der dritten Variablen kleiner als 1, ist die Einteilung dunkelblau. Einteilungen mit Durchschnittswerten zwischen 1 und 5 sind in helleren Tönen von Blau, Rot und Grau gefärbt.

Auswählen des Verlaufstyp

Grafik > Streudiagramm mit Einteilungen
Wählen Sie die Farbskala für die Einteilungen aus.
Divergierend
Einteilungen mit hohen Werten sind rot und Einteilungen mit niedrigen Werten blau.
Sequenziell von niedrig bis hoch
Einteilungen mit hohen Werten sind dunkelblau und Einteilungen mit niedrigen Werten hellblau und hellgrau. Mit dieser Option können Sie Einteilungen mit höherer Produktivität hervorheben oder den Umsatz steigern.
Sequenziell von hoch bis niedrig
Einteilungen mit niedrigen Werten sind dunkelblau und Einteilungen mit hohen Werten hellblau und hellgrau. Mit dieser Option können Sie Einteilungen mit niedrigen Fehlerraten hervorheben oder die Kosten minimieren.

Verlauf symmetrisch um Wert (optional)

Geben Sie einen Wert ein, um die Verlaufsskala an einem bestimmten Wert und nicht am Mittelpunkt der Gruppierungsvariablen oder der Häufigkeit der Daten in den Einteilungen zu zentrieren. Beispielsweise bestimmt ein Forschungsteam, dass der Verlauf am Mittelwert des Gewinns aller Produkte in der Einteilung definiert werden soll. Der Inhaber gibt „0“ als Verlauf symmetrisch um Wert (optional) ein, sodass Einteilungen mit Produkten, die einen Gewinn erbracht haben, in einer anderen Farbe dargestellt werden als Produkte, die einen Verlust erbracht haben.
Hinweis

Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie Divergierend unter Verlaufstyp auswählen.

Wählen Sie die Skalen aus, um ähnliche zu erstellen

Grafik > Streudiagramm mit Einteilungen
Verwenden Sie dieselbe Skala für mehrere Diagramme. Diese Optionen werden verfügbar, wenn Sie mehr als ein Spaltenpaar in X-Variable und Y-Variable eingeben.
Gleiche X-Skala
Verwenden Sie für alle Diagramme die gleiche x-Skala.
Gleiche Y-Skala
Verwenden Sie für alle Diagramme die gleiche y-Skala.
Gleiche Gradientenskala
Verwenden Sie für alle Diagramme die gleiche Farbverlaufsskala. Bei dem gleichen Paar von x-y-Variablen ist die Farbverlaufsskala immer gleich.

Eingeben der Nach Variablen

Grafik > Streudiagramm mit Einteilungen
Geben Sie eine oder mehrere Gruppierungsvariablen in Nach Variablen ein, um ein separates Streudiagramm mit Einteilungen für jede Ebene der Gruppierungsvariablen zu erstellen. Die von Ihnen eingegebenen Spalten können numerisch oder Text sein und müssen die gleiche Länge wie die Spalten in X-Variable und Y-Variable haben. Die y-Skalen für jede Variable sind in den verschiedenen Streudiagrammen mit Einteilungen gleich.
Alle Kombinationen anzeigen

Wenn Sie mehrere Nach Variablen eingeben, aktiviert Minitab das Kontrollkästchen Alle Kombinationen anzeigen. Wählen Sie diese Option aus, um ein separates Streudiagramm mit Einteilungen für jede Kombination von Gruppen zu erstellen, die von den By-Variablen erstellt wurden. Wenn Sie diese Option nicht auswählen, erstellt Minitab ein Diagramm für jede Gruppe jeder By-Variablen.

Die erste By-Variable hat beispielsweise 2 Gruppen, Männlich und Weiblich, und die zweite By-Variable hat 2 Gruppen, Beschäftigt und Arbeitslos. Wenn Sie Alle Kombinationen anzeigen auswählen, erstellt Minitab 4 separate Diagramme für die Kombinationen von Männlich/Beschäftigt, Männlich/Arbeitslos, Weiblich/Beschäftigt und Weiblich/Arbeitslos. Wenn Sie Alle Kombinationen anzeigen nicht auswählen, erstellt Minitab 4 separate Plots für Männlich, Weiblich, Beschäftigt und Arbeitslos.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien