Überlegungen zu Daten für Streudiagramm mit Einteilungen

Die Daten müssen ein Paar von Spalten mit numerischen Daten umfassen
Das Paar von Spalten muss die gleiche Anzahl von Zeilen aufweisen. Die Daten können außerdem eine weitere numerische Spalte umfassen, die Minitab verwendet, um die Einteilungen einzufärben.
Der Stichprobenumfang sollte groß sein
Auch wenn es keine formalen Richtlinien zur Menge der für ein Streudiagramm mit Einteilungen benötigten Daten gibt, zeigen größere Stichproben Muster in den Daten deutlicher. Ein Streudiagramm mit Einteilungen ist gut geeignet für Tausende von Datenzeilen.
Die Stichprobendaten sollten nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden
In der Statistik werden anhand von Zufallsstichproben verallgemeinernde Aussagen zu einer Grundgesamtheit getroffen bzw. Schlussfolgerungen zu dieser gezogen. Wenn die Daten nicht nach dem Zufallsprinzip erfasst wurden, stellen die Ergebnisse u. U. nicht die Grundgesamtheit dar.
Zeichnen Sie Daten in der Reihenfolge der Erfassung auf
Im Allgemeinen sollten Sie die Daten im Arbeitsblatt in derselben Reihenfolge aufzeichnen, in der sie erfasst wurden. Dann können Sie zeitbezogene Muster in den Daten auswerten.
Al utilizar este sitio, usted acepta el uso de cookies para efectos de análisis y contenido personalizado.  Leer nuestra política