Regressionsgleichung für Faktoriellen Versuchsplan analysieren

Hier finden Sie Definitionen und Anleitungen zur Interpretation für alle Statistiken in der Tabelle der Regressionsgleichung.

Gleichungen

Verwenden Sie die Regressionsgleichung, um die Beziehung zwischen der Antwortvariablen und den Termen im Modell zu beschreiben. Die Regressionsgleichung ist eine algebraische Darstellung des Regressionsmodells.

Die Regressionsgleichung mit einer stetigen Antwortvariablen und mehreren Termen weist die folgende Form auf:

y = b0 + b1x1 + b2x2 + ... + bkxk

In der Regressionsgleichung stehen die Buchstaben für Folgendes:
  • y ist die stetige Antwortvariable.
  • b0 ist die Konstante.
  • b1, b2, ..., bk sind die Koeffizienten.
  • x1, x2, ..., xk sind die Werte der Terme.

Interpretation

Minitab zeigt die Regressionsgleichung in nicht kodierten Einheiten an, es sei denn, dass Modell ist nicht hierarchisch.
Hinweis

Ist das Modell nicht hierarchisch, liegt die Regressionsgleichung in kodierten Einheiten vor.

Weitere Informationen zur Hierarchie finden Sie unter Was sind hierarchische Modelle?.
Interpretation von nicht kodierten Einheiten
Interpretieren Sie die Koeffizienten bei einer Regressionsgleichung in nicht kodierten Einheiten unter Verwendung der natürlichen Einheiten jeder Variablen. Für eine kategoriale Variable sind die natürlichen Einheiten der Variablen −1 für die tiefe Stufe und +1 für die hohe Stufe, wie bei einer kodierten Variablen. Die kodierten Koeffizienten können der Koeffiziententabelle entnommen werden. Für den Zentralpunktterm ist die Variable gleich 1, wenn alle stetigen Faktoren an ihren Mittelpunkten liegen, und andernfalls gleich 0. Da die Gleichung einen Durchschnitt über alle Blöcke darstellt, enthält sie keine Koeffizienten für Blöcke.
Interpretation von kodierten Einheiten
Für eine Regressionsgleichung in kodierten Einheiten ist die tiefe Stufe eines Faktors gleich −1, und die hohe Stufe eines Faktors ist gleich +1. Die Einheiten für die Kovariaten entsprechen immer den Einheiten in den Daten, selbst wenn die Faktoren kodiert sind. Für den Zentralpunktterm ist die Variable gleich 1, wenn alle stetigen Faktoren an ihren Mittelpunkten liegen, und andernfalls gleich 0. Da die Gleichung einen Durchschnitt über alle Blöcke darstellt, enthält sie keine Koeffizienten für Blöcke.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien