Informationen zu Teilmengen

Eine Teilmenge umfasst einen Teil der Daten im Arbeitsblatt. In einigen Minitab-Funktionen, darunter viele Grafiken und Diagramme, können Sie eine Teilmenge der Daten definieren, damit Sie ausschließlich mit dieser Teilmenge arbeiten können, ohne die Daten im Arbeitsblatt selbst zu ändern. Beispielsweise könnte ein Arbeitsblatt Daten für ein gesamtes Jahr enthalten, aber Sie möchten nur ein Zeitreihendiagramm der letzten sechs Monate erstellen. Verwenden Sie die Option zum Bilden einer Teilmenge, um nur die Datenpunkte grafisch darzustellen, die nach dem von Ihnen angegebenen Datum liegen. Wenn die Daten Ausreißer enthalten, können Sie diese potenziell ablenkenden Punkten aus der Grafik ausschließen, ohne sie zu löschen.
Streudiagramm mit Ausreißer
Streudiagramm mit ausgeschlossenem Ausreißer
Hinweis

Minitab skaliert die Grafik entsprechend der angegebenen Teilmenge der Datenpunkte automatisch neu.

Grafische Darstellung einer Teilmenge der Daten beim Erstellen einer Grafik

Beim Erstellen einer Grafik können Sie die darzustellende Teilmenge der Daten angeben.

  1. Klicken Sie im Dialogfeld für die Grafikerstellung auf Datenoptionen.
  2. Geben Sie auf der Registerkarte Teilmenge an, ob Zeilen in die Grafik eingebunden oder aus der Grafik ausgeschlossen werden sollen.
  3. Geben Sie die einzubindenden oder auszuschließenden Zeilen an:
    Zeilen, die einer Bedingung entsprechen
    Es werden die Zeilen eingebunden oder ausgeschlossen, die die angegebene Bedingung erfüllen. Klicken Sie auf Bedingung, und geben Sie die Formel ein. Wenn C1 beispielsweise eine Datumsspalte ist und Sie Zeilen mit Datumsangaben zwischen dem 3.1.2016 und dem 7.1.2016 ausschließen möchten, geben Sie die Formel C1>Date("03.01.2016") and C1<Date("07.01.2016") ein. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Formel mit dem Rechner.
    Markierte Zeilen
    Derzeit markierte Zeilen (im Allgemeinen Ausreißer) werden eingebunden oder ausgeschlossen.
    Zeilennummern
    Geben Sie die Nummern der Zeilen ein, die eingebunden bzw. ausgeschlossen werden sollen. Mit Hilfe eines Doppelpunkts (:) können Sie einen einschließenden Bereich angeben. Geben Sie beispielsweise 1 4 6:10 ein, um die Zeilen 1, 4, 6, 7, 8, 9 und 10 anzugeben. Kennzeichnen Sie Inkremente mit einem Schrägstrich (/). Geben Sie z. B. 1:30/2 ein, um alle Zeilen mit einer ungeraden Zeilennummer von 1 bis 29 anzugeben.
  4. (Nur für Zeitreihendiagramme und Regelkarten) Um in der Grafik eine Lücke für die ausgeschlossenen Punkte zu lassen, wählen Sie Lücken für ausgeschlossene Punkte lassen aus. Bei Regelkarten behandelt Minitab die ausgeschlossenen Punkte in den Berechnungen für die Eingriffsgrenzen als fehlende Werte. Wenn Sie diese Option nicht auswählen, lässt Minitab die Zeilen mit ausgeschlossenen Punkten in den Berechnungen für die Eingriffsgrenzen aus.

Beispiel für die grafische Darstellung einer Teilmenge der Daten in einem Zeitreihendiagramm

Sie haben folgende Daten in einem Arbeitsblatt und möchten ein Zeitreihendiagramm erstellen, das nur die Daten vom 2.1.2014 bis zum 7.1.2014 abbildet.

C1 C2
Datum Daten
01.01.2014 5
02.01.2014 6
03.01.2014 9
04.01.2014 8
05.01.2014 7
06.01.2014 8
07.01.2014 9
08.01.2014 10
09.01.2014 11

  1. Wählen Sie Grafik > Zeitreihendiagramm > Einfach aus.
  2. Geben Sie im Feld Datenreihe die Spalte C2 ein.
  3. Klicken Sie auf Datenoptionen.
  4. Wählen Sie unter Einbinden oder ausschließen die Option Einzubindende Zeilen angeben aus.
  5. Wählen Sie unter Einzubindende Zeilen angeben die Option Übereinstimmende Zeilen aus, und klicken Sie auf Bedingung.
  6. Geben Sie im Feld Bedingung den Ausdruck C1>=Date("02.01.2014") and C1<=Date("07.01.2014") ein.
  7. Klicken Sie in den einzelnen Dialogfeldern auf OK.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien