Informationen zu Flächen

Minitab zeigt Flächen standardmäßig in Konturdiagrammen und Flächendiagrammen an. Sie können Flächen als Datenanzeige für Histogramme, Streudiagramme und Matrixplots hinzufügen.

Grafiken, in denen standardmäßig Flächen angezeigt werden

Konturdiagramm

Eingefärbte Flächen (Konturen) stellen die Werte der z-Variablen dar.

Flächendiagramm

Eingefärbte Flächen unterhalb der Linien stellen die kumulierten Gesamtsummen dar.

Grafiken, in denen optional Flächen angezeigt werden

Histogramm

In einem Histogramm wird die Fläche als Umriss angezeigt. Sie können eine Fläche anstelle von Balken verwenden, um die Form der Verteilung besser zu verdeutlichen.

Streudiagramm

Stellen Sie Gruppen mit Hilfe von Flächen dar. In manchen Fällen sind Flächen einfacher zu vergleichen als unterschiedliche Symbole für einzelne Gruppen.

Hinzufügen einer Fläche beim Erstellen einer Grafik

Sie können Flächen in Streudiagrammen, Matrixplots und Histogrammen einfügen.

  1. Klicken Sie im Dialogfeld für die Grafik, die Sie erstellen, auf Datenansicht.
  2. Wählen Sie Fläche aus. Wenn Sie einem Histogramm eine Fläche hinzufügen, deaktivieren Sie Balken.

Hinzufügen einer Fläche zu einer vorhandenen Grafik

Sie können Flächen in Streudiagrammen, Matrixplots und Histogrammen einfügen.

  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Grafik, und wählen Sie Hinzufügen > Datenanzeige aus.
  3. Wählen Sie Fläche aus. Wenn Sie einem Histogramm eine Fläche hinzufügen, deaktivieren Sie Balken.

Ändern der Projektionsrichtung der Fläche

Die Projektionsrichtung ist die Richtung, in der sich die Fläche in der Grafik erstreckt. In der Standardeinstellung ist dies in Richtung der x-Achse. Sie können die Projektionsrichtung für die Fläche in Streudiagrammen und Matrixplots jedoch ändern.

  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Doppelklicken Sie auf die Flächenanzeige.
  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Optionen unter Projektionsrichtung eine der folgenden Optionen aus:
    Richtung X-Skala
    Richtung Y-Skala

Verwenden von Jitter zum Aufzeigen von sich überdeckenden Daten

Wenn identische Datenwerte in der Grafik vorhanden sind, können diese Datenpunkte einander überlagern, so dass sie sich verdecken. Mit einer Jitter-Funktion werden die einzelnen Punkte zufällig versetzt, um eine Überlagerung zu vermeiden. Da die Jitter-Funktion auf Zufallsbasis arbeitet, unterscheidet sich die Position jedes Punkts bei jedem Erstellen der Grafik geringfügig. Diese Option ist nicht für alle Grafiken verfügbar.

  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Doppelklicken Sie auf die Flächenanzeige.
  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Jitter die Option Jitter für folgende Richtung aus. Um den Jitter-Umfang anzupassen, geben Sie andere Werte ein.

Ändern der Verbindungsfunktion

In der Standardeinstellung verbindet Minitab die Symbole mit einer Geraden, Sie können die Verbindung jedoch auch in eine Treppenfunktion ändern.

  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Doppelklicken Sie auf die Flächenanzeige.
  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Optionen eine der folgenden Optionen aus.
    Gerade
    Treppenförmig: Zentriert
    Treppenförmig: Links
    Treppenförmig: Rechts

Ändern der Basisposition

Die eingefärbten Flächen beginnen an der Basisposition und erstrecken sich bis zu den Datenpunkten.

  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Doppelklicken Sie auf die Flächenanzeige.
  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Optionen unter Basisposition die Option Benutzerspezifisch aus, und geben Sie eine Position ein.
    In den folgenden Diagrammen werden unterschiedliche Basispositionen veranschaulicht.
    Standardbasisposition
    Basisposition = 350

Bearbeiten der Darstellung der Fläche

Sie können Fülltyp, Füllfarbe, Linientyp und Linienfarbe der ausgewählten Flächen bearbeiten.

Tipp

Um die Standardeinstellungen und -attribute für Grafikelemente zu ändern, wählen Sie Datei > Optionen > Grafiken aus.

  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Doppelklicken Sie auf die Fläche, und klicken Sie auf die Registerkarte Attribute.

Ändern der Stapelreihenfolge in einem Flächendiagramm

In einem Flächendiagramm stellt jede eingefärbte Fläche die kumulative Summe für die betreffende Variable und die darunter liegenden Variablen dar. Im folgenden Flächendiagramm werden beispielsweise die Monatsumsätze in drei Filialen einer großen Ladenkette innerhalb von zwei Jahren veranschaulicht. Die Umsätze für alle drei Gruppen im Januar beliefen sich auf etwa 1000. Um beim Erstellen einer Grafik die Reihenfolge zu ändern, in der die Variablen gestapelt werden, klicken Sie auf Flächenoptionen. Um Flächen in einer vorhandenen Grafik zu bearbeiten, führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Doppelklicken Sie auf die Flächenanzeige.
  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Optionen die Reihenfolge der Variablen aus. Weitere Informationen zum Auswählen von Flächen finden Sie unter Auswählen von Gruppen und einzelnen Elemente in einer Grafik.
    In Reihenfolge der Spalten (erste oben)
    Die Variablen werden in der Reihenfolge gestapelt, in der sie im Dialogfeld eingegeben werden. Die zuerst eingegebene Variable befindet sich an oberster Stelle, die zweite Variable befindet sich unter der ersten usw.
    In Reihenfolge der Variation (größte oben)
    Die Variablen werden entsprechend der Streuung gestapelt. Die Variable mit der größten Streuung befindet sich an oberster Stelle, die Variable mit der zweitgrößten Streuung befindet sich unter der ersten Variablen usw.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien