Beispiel für Stichprobenumfang für Parameterschätzung

Ein Analytiker bei einem Elektronikunternehmen führt eine Berechnung des Stichprobenumfangs für die Parameterschätzung durch, ehe mit einer Untersuchung die mittlere Spannung einer neuen Serie von Widerständen für Platinen geschätzt wird. Er möchte feststellen, welcher Stichprobenumfang erforderlich ist, um eine Fehlerspanne von 5 zu erreichen. Auf der Grundlage von früheren Untersuchungen beträgt die Standardabweichung 22,5.

  1. Wählen Sie Statistik > Trennschärfe und Stichprobenumfang > Stichprobenumfang für Parameterschätzung aus.
  2. Wählen Sie im Feld Parameter die Option Mittelwert (normal) aus.
  3. Geben Sie unter Planwert den Wert 22,5 im Feld Standardabweichung ein.
  4. Geben Sie im Feld Fehlerspannen für Konfidenzintervalle den Wert 5 ein.
  5. Klicken Sie auf OK.

Interpretieren der Ergebnisse

Um eine Fehlerspanne von 5 beim Schätzen der mittleren Spannung von Widerständen zu erreichen, muss der Analytiker Stichproben mit dem Umfang 81 erfassen.

Stichprobenumfang für Parameterschätzung

Methode

Parameter Mittelwert Verteilung Normal Standardabweichung 22,5 (Schätzung) Konfidenzniveau 95% Konfidenzintervall Beidseitig
Ergebnisse Fehlerspanne Stichprobenumfang 5 81
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien