Verwenden eines Konfidenzintervalls bei der Entscheidung über das Zurückweisen der Nullhypothese

Angenommen, Sie führen einen Hypothesentest durch. Wie Sie wissen, kann die Entscheidung über das Zurückweisen oder Beibehalten der Nullhypothese (H0) mit dem p-Wert und dem gewählten Signifikanzniveau (auch als α bezeichnet) begründet werden. Wenn der p-Wert kleiner oder gleich α ist, weisen Sie H0 zurück; wenn er hingegen größer als α ist, weisen Sie H0 nicht zurück.

Die Entscheidung kann auch auf dem Konfidenzintervall (bzw. der Konfidenzgrenze) beruhen, die mit demselben α berechnet wurde. Beispielsweise kann die Entscheidung für einen Test auf dem Signifikanzniveau 0,05 auf dem 95%-Konfidenzintervall beruhen:
  • Wenn der in H0 angegebene Referenzwert außerhalb des Intervalls liegt (also kleiner als die Untergrenze oder größer als die Obergrenze ist), können Sie H0 zurückweisen.
  • Wenn der in H0 angegebene Referenzwert innerhalb des Intervalls liegt (d. h. weder kleiner als die Untergrenze noch größer als die Obergrenze ist), weisen Sie H0 nicht zurück.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien