Übersicht über das Six Sigma-Modul

Das Six Sigma-Modul bietet folgende Verfahren, die Sie bei der Untersuchung von Produktverbesserungen unterstützen.
Prozessbericht
Hiermit werden sechs Prozessfähigkeitsberichte für ein einzelnes Qualitätsmerkmal eines Produkts mit stetigen Daten erstellt.
Produktbericht
Hiermit werden Benchmark-Statistiken für ein einzelnes Produkt generiert oder Messwerte mehrerer Produktmerkmale in einer Produktfähigkeit und Messwerte mehrerer Produkte in einer „Geschäftsfähigkeit“ zusammengefasst. Dieses Werkzeug wird hauptsächlich mit diskreten oder attributiven Daten verwendet, kann jedoch auch zum zusammenfassen von diskreten und stetigen Daten verwendet werden.
Design for Manufacturability (DfM)
Die folgenden Werkzeuge unterstützen Sie beim Aufstellen von Toleranzen für die einzelnen Elemente in einem Montageprozess, so dass die gesamte Baugruppe mit erheblich größerer Wahrscheinlichkeit die gegebenen Spezifikationen erfüllt.
Vorlage erstellen
Hiermit wird ein Arbeitsblatt zum Eingeben von Toleranzdaten erstellt.
Zusammengefasste Abstände berechnen
Hiermit werden die Kurz- und Langzeitstatistiken des Abstands ermittelt.
Zusammengefasste Abstände zuweisen
Hiermit können Sie der Abstandsverteilung den zusammengefassten Mittelwert und die zusammengefasste Varianz zuweisen.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien