Methoden und Formeln für die Anzahl der eindeutigen Kategorien in Messsystemanalyse (gekreuzt)

Wählen Sie die gewünschte Methode oder Formel aus.

Anzahl der eindeutigen Kategorien

Die Anzahl der eindeutigen Kategorien stellt die Anzahl der nicht überlappenden Konfidenzintervalle dar, die die Spannweite der Produktstreuung umfassen. Sie können sich dies auch als die Anzahl von Gruppen in den Prozessdaten vorstellen, die Ihr System unterscheiden kann.

Anschließend schneidet Minitab diesen Wert ab, es sei denn, der Wert ist kleiner als 1. In diesem Fall legt Minitab den Wert für die Anzahl der eindeutigen Kategorien auf 1 fest.

Konfidenzintervall

Angenommen, U und O sind die Untergrenze und die Obergrenze des Verhältnisses zwischen der Messgerätvarianz und der Gesamtvarianz. In diesem Fall sind die Untergrenze und die Obergrenze für die Anzahl der eindeutigen Kategorien:

Hinweis

U und O müssen im Bereich (0; 1) liegen. Wenn U und O außerhalb des Bereichs liegen, fehlen die Untergrenze und die Obergrenze für die Anzahl der eindeutigen Kategorien.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien