Untersuchen von Fehlern mit DPU, DPO und DPMO

DPU, DPO und DPMO sind Metriken, die die Leistung eines Produktes oder Prozesses auf der Grundlage der Anzahl von Fehlern beschreiben. Durch Auswählen der geeigneten Qualitätsmetrik können Sie die Leistung im Vergleich mit den Kundenerwartungen besser beurteilen. Sie können auch Projektbasislinien und Verbesserungsziele entwickeln sowie den Kunden den Konformitätsgrad mitteilen.

Was ist Fehler pro Einheit (DPU)?

Fehler pro Einheit (DPU) ist die Anzahl der Fehler in einer Stichprobe dividiert durch die Anzahl der Einheiten in der Stichprobe.

Beispiel für das Berechnen des DPU

Eine Druckerei stellt unternehmensspezifisches Briefpapier her. Jeder Auftrag gilt als Einheit. Nach dem Zufallsprinzip werden fünfzig Aufträge ausgewählt und untersucht.
  • Zwei Aufträge sind unvollständig.
  • Ein Auftrag ist sowohl beschädigt als auch fehlerhaft (2 Fehler).
  • Drei Aufträge enthalten Rechtschreibfehler.
Sechs Aufträge weisen Fehler auf, und die Stichprobe von 50 Aufträgen enthält insgesamt 7 Fehler. Daher ist DPU = 7/50 = 0,14. Dies ist das durchschnittliche Qualitätsniveau, und jede Produkteinheit enthält durchschnittlich diese Anzahl von Fehlern.

Was ist Fehler pro Möglichkeit (DPO)?

Fehler pro Möglichkeit (DPO) ist die Anzahl der Fehler in einer Stichprobe, dividiert durch die Gesamtzahl der Fehlermöglichkeiten.

Beispiel für das Berechnen des DPO

Jeder Auftrag für unternehmensspezifisches Briefpapier kann vier Fehler aufweisen: fehlerhaft, Rechtschreibfehler, beschädigt und unvollständig. Daher gibt es pro Auftrag vier Möglichkeiten. Nach dem Zufallsprinzip werden fünfzig Aufträge ausgewählt und untersucht.
  • Zwei Aufträge sind unvollständig.
  • Ein Auftrag ist sowohl beschädigt als auch fehlerhaft (2 Fehler).
  • Drei Aufträge enthalten Rechtschreibfehler.
Sechs der Aufträge weisen Fehler auf, und auf die 200 Möglichkeiten entfallen insgesamt 7 Fehler (50 Einheiten * 4 Möglichkeiten pro Einheiten). Daher ist DPO = 7/200 = 0,035.

Was ist Fehler pro Million Möglichkeiten (DPMO)?

Fehler pro Million Möglichkeiten (DPMO) ist die Anzahl der Fehler in einer Stichprobe dividiert durch die Gesamtzahl der Fehlermöglichkeiten und multipliziert mit 1 Million. DPMO standardisiert die Anzahl der Fehler auf der Ebene der Möglichkeiten. Der Wert ist nützlich, da Sie Prozesse verschiedener Komplexität miteinander vergleichen können.

Beispiel für das Berechnen des DPMO

Jeder Auftrag für unternehmensspezifisches Briefpapier kann vier Fehler aufweisen: fehlerhaft, Rechtschreibfehler, beschädigt und unvollständig. Daher gibt es pro Auftrag vier Möglichkeiten. Nach dem Zufallsprinzip werden fünfzig Aufträge ausgewählt und untersucht.
  • Zwei Aufträge sind unvollständig.
  • Ein Auftrag ist sowohl beschädigt als auch fehlerhaft (2 Fehler).
  • Drei Aufträge enthalten Rechtschreibfehler.
Auf die 200 Möglichkeiten entfallen insgesamt 7 Fehler. Daher ist DPO = 0,035 und DPMO = 0,035 * 1000000 = 35.000. Wenn diese Fehlerrate des Prozesses für den Zeitraum konstant bleibt, der für die Produktion von 1.000.000 Aufträgen benötigt wird, treten 35.000 Fehler auf.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien