Beispiel für Würfeldiagramm mit einem faktoriellen Versuchsplan

Ein Materialtechniker eines Baumaterialherstellers entwickelt ein neues Dämmstoffprodukt. Der Techniker entwirft ein zweistufiges vollfaktorielles Experiment, um verschiedene Faktoren zu untersuchen, die sich möglicherweise auf Festigkeit, Dichte und Dämmwert des Dämmstoffs auswirken.

Der Techniker verwendet Faktoriellen Versuchsplan analysieren, um das Modell anzupassen, und dann Würfeldiagramm, um die angepassten Mittelwerte für die experimentellen Bedingungen anzuzeigen.

  1. Öffnen Sie die Beispieldaten Isolierungseigenschaften_Modell.MTW.
  2. Wählen Sie Statistik > Versuchsplanung (DOE) > Faktoriell > Würfeldiagramm aus.
  3. Wählen Sie unter Typ von Mittelwert für Diagramme die Option Angepasste Mittelwerte aus.
  4. Wählen Sie im Feld Antwort die Option Isolierung aus.
  5. Verschieben Sie unter In Diagramme aufzunehmende Variablen die Spalten Material, EinsprDruck, EinsprTemp und AbkühlTemp aus der Liste Verfügbar in die Liste Ausgewählt.
  6. Klicken Sie auf OK.

Interpretieren der Ergebnisse

Für die Dämmstoffdaten zeigen zwei Würfel alle Kombinationen von Faktoreinstellungen für die vier Faktoren sowie den angepassten Mittelwert für jede Kombination. Der linke Würfel zeigt die Mittelwerte der Antwortvariablen bei einer Abkühltemperatur von 25. Der rechte Würfel zeigt die Mittelwerte der Antwortvariablen bei einer Abkühltemperatur von 45. Verwenden Sie die angepassten Mittelwerte im Würfeldiagramm, um die Modellprognosen an allen Punkten im Versuchsplan auszuwerten.

Die Kombination aus „AbkühlTemp“ = 45, „Formel2“, „EinsprTemp“ = 100 und „EinsprDruck“ = 150 entspricht beispielsweise dem höchsten angepassten Mittelwert des Dämmwerts (28,3558).

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien