Bestimmen des erforderlichen Stichprobenumfangs zum Schätzen von Parametern

Verwenden Sie einen Testplan für Schätzungen, um den erforderlichen Stichprobenumfang zum Schätzen des Skalenparameters (Weibull-Verteilung oder Exponentialverteilung) oder des Lageparameters (andere Verteilungen) zu schätzen. Berechnen Sie mit Hilfe des Testplans den Stichprobenumfang, der zum Schätzen des entsprechenden Perzentils der Verteilung benötigt wird.

  1. Wählen Sie Statistik > Zuverlässigkeit/Lebensdauer > Testpläne > Schätzung aus.
  2. Wählen Sie unter Zu schätzender Parameter die Option Perzentil für Prozentsatz aus, und geben Sie einen Prozentsatz zwischen 0 und 100 ein.
    Das Schätzen des Lageparameters für die Normalverteilung entspricht beispielsweise dem Schätzen des 50. Perzentils dieser Verteilung. Geben Sie zum Schätzen des Lageparameters für die Normalverteilung 50 ein.
    Anhand der folgenden Tabelle können Sie den Prozentsatz ermitteln, der dem Skalen- oder Lageparameter der ausgewählten Verteilung entspricht.
    Verteilung Zu schätzender Parameter Prozent
    Normal μ 50 %
    Lognormal exp(μ) 50 %
    Logistisch μ 50 %
    Loglogistisch exp(μ) 50 %
    Kleinster Extremwert μ 1 – e(–1) ≈ 63,2121 %
    Weibull θ 1 – e(–1) ≈ 63,2121 %
    Exponential θ 1 – e(–1) ≈ 63,2121 %
  3. Wählen Sie in Präzisionen als Distanzen zwischen KI-Grenze und Schätzwert die Option Obergrenze oder Untergrenze aus, und geben Sie die gewünschte Präzision ein.
  4. Wählen Sie in Angenommene Verteilung eine Verteilung aus.
    Um den Lageparameter für eine Normalverteilung zu schätzen, wählen Sie Normal aus.
  5. Geben Sie unter Zwei der folgenden Planwerte angeben einen Wert für die Exponentialverteilung bzw. zwei Werte für die anderen Verteilungen ein.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien