Was ist eine Ausfallursache?

Eine Ausfallursache ist der Grund für einen Ausfall oder eine mögliche Art, auf die ein System ausfallen kann.

Wenn ein System auf verschiedene Arten ausfallen kann, verfügt es über mehrere Ausfallursachen bzw. so genannte konkurrierende Risiken. Je komplexer ein System ist, desto mehr Ausfallursachen sind vorhanden. Eine Alarmanlage in einem Wohnhaus kann beispielsweise aufgrund von leeren bzw. fehlenden Batterien, Verkabelungsfehlern sowie aufgrund eines defekten Detektors oder einer defekten Sirene ausfallen. Bei einem Flugzeug hingegen können viele Ausfallursachen in Frage kommen.

Minitab kann Systeme mit mehreren Ausfallursachen analysieren. Da verschiedene Ausfallursachen häufig verschiedene Ausfallverteilungen aufweisen, empfiehlt es sich, Ausfalldaten nach Ausfallursachen zu gruppieren.

Zur Verbesserung der Zuverlässigkeit eines Produkts ist es unabdingbar, sich über die Ausfallursachen im Klaren zu sein. Bei der Alarmanlage liegen Ausfälle meist in leeren oder fehlenden Batterien begründet. Dieses Problem könnte durch den Festanschluss der Alarmanlage an das Stromnetz umgangen werden.

Die Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse (FMEA) ist ein Verfahren, mit dem Ausfallursachen analysiert und die Häufigkeiten und Auswirkungen ermittelt werden können. Wenn potenzielle Ausfallursachen und ihre Auswirkungen erkannt werden, können entsprechende Präventivmaßnahmen geplant und umgesetzt werden.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien