Toleranzverteilung – Schätzwert für Probit-Analyse

Im Probit-Modell wird die Stressstufe anhand der ausgewählten kumulativen Verteilungsfunktion mit der Ausfallwahrscheinlichkeit in Beziehung gesetzt. Das Modell kann unter Verwendung des Form- und Skalenparameters (Weibull-Verteilung) bzw. des Lage- und Skalenparameters (alle anderen Verteilungen) der ausgewählten Verteilung ausgedrückt werden.

Die Ausfallwahrscheinlichkeit einer Einheit bei einer bestimmten Stressstufe kann auch als die Wahrscheinlichkeit ausgedrückt werden, mit der die Toleranz einer Einheit unter der angegebenen Stressstufe liegt. Die Verteilung dieser Wahrscheinlichkeiten wird als Toleranzverteilung bezeichnet.

Beispielausgabe

Parameterschätzwerte Normales 95,0%-KI Parameter Schätzwert Standardfehler Untergrenze Obergrenze Mittelwert 692,416 18,3649 656,421 728,410 StdAbw 111,612 19,4518 79,3167 157,058

Interpretation

Für die Scheibendaten gelten bei einer Normalverteilung folgende Werte: Lage = 692,416 und Skala = 111,612. Die Toleranzverteilung modelliert die Wahrscheinlichkeit, mit der der Schwellenwert für das Bersten einer bestimmten Scheibe unterhalb einer bestimmten Geschwindigkeit liegt.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien