Angeben von Stilllegungsinformationen für Verteilungsgebundene Wachstumskurve

Statistik > Zuverlässigkeit/Lebensdauer > Analyse reparierbarer Systeme > Verteilungsgebundene Wachstumskurve > Stilllegung
Geben Sie die Stilllegungsinformationen für genaue Ausfalldaten an. Wenn Intervalldaten vorliegen, kann keine Stilllegungsspalte verwendet werden.
  • Stilllegungszeit des Systems zur längsten Zeit: Wählen Sie diese Option aus, wenn die längste Zeit für jedes System der Stilllegungszeit des jeweiligen Systems entspricht.
    • Nach Ausfall abgeschnittene Systeme: Wählen Sie diese Option aus, wenn nur nach Ausfall abgeschnittene Daten vorliegen. Ein nach Ausfall abgeschnittenes System wird nach einer bestimmten Anzahl von Ausfällen stillgelegt. Das System wird sofort nach dem letzten Ausfall stillgelegt. Die längste Zeit für jedes System ist die Stilllegungszeit. Diese Zeit stellt eine Ausfallzeit für das System dar.
    • Nach Zeit abgeschnittene Systeme: Wählen Sie diese Option aus, wenn nur nach Zeit abgeschnittene Daten vorliegen. Ein nach Zeit abgeschnittenes System wird nach Ablauf einer bestimmten Zeit stillgelegt. Die längste Zeit für jedes System ist die Stilllegungszeit. Diese Zeit ist keine Ausfallzeit für das System.
  • Stilllegungszeit wird durch Stilllegungsspalten definiert: Wählen Sie diese Option aus, um die Stilllegungszeit festzulegen, wenn sowohl nach Ausfall als auch nach Zeit abgeschnittene Systeme vorliegen.
    Stilllegungsspalten
    Geben Sie Stilllegungsspalte(n) ein. Mit einer Stilllegungsspalte wird angegeben, ob es sich bei den einzelnen Zeiten um eine Ausfallzeit oder um eine Stilllegungszeit handelt. Als Indikatoren für Stilllegungen können Zahlen-, Text-, oder Datums-/Uhrzeitwerte verwendet werden. Jedes System muss eine Stilllegungszeit aufweisen. Wenn Sie mehrere Spalten eingeben, wird die erste eingegebene Stilllegungsspalte mit der ersten Datenspalte verbunden, die zweite Stilllegungsspalte wird mit der zweiten Datenspalte verbunden usw. Alle Stilllegungsspalten müssen exakt zwei unterschiedliche Werte aufweisen.
    Stilllegungswert
    Geben Sie einen Wert ein, der angibt, welcher Wert in der Stilllegungsspalte ein stillgelegtes System darstellt. Textwerte müssen in doppelte Anführungszeichen eingeschlossen werden. Der eingegebene Stilllegungswert gilt für jede Stilllegungsspalte. Wenn Sie keinen Wert eingeben, legt Minitab den kleinsten Wert in der Stilllegungsspalte als Stilllegungswert fest, und es wird angenommen, dass der größere Wert eine Ausfall-/Reparaturzeit angibt.
    Hinweis

    Wenn Sie mehrere Stilllegungsspalten verwenden und mindestens eine dieser Spalten Systemen entspricht, die ausschließlich nach Zeit abgeschnitten sind, müssen Sie den Stilllegungswert angeben.

Im folgenden Arbeitsblatt wird ersichtlich, dass die Daten unterschiedlich interpretiert werden können, je nachdem, wie sie abgeschnitten sind und ob eine Stilllegungsspalte angegeben ist. Wenn die Daten in der Spalte Zeit nur nach Ausfall abgeschnitten sind und Sie keine Stilllegungsspalte eingeben, nimmt Minitab an, dass System 1 nach einem Ausfall nach 9 Stunden stillgelegt wurde. Wenn die Daten in der Spalte Zeit nur nach Zeit abgeschnitten sind und Sie keine Stilllegungsspalte eingeben, nimmt Minitab an, dass System 1 nach 9 Stunden stillgelegt wurde und dass die Stilllegung nicht auf einen Ausfall zurückgeht. Wenn die Daten sowohl nach Ausfall als auch nach Zeit abgeschnitten sind und Sie eine Spalte Stilllegung angeben, nimmt Minitab an, dass System 1 nach 1 Stunde ausgefallen ist, nach 5 Stunden ausgefallen ist und nach 9 Stunden stillgelegt wurde.
C1 C2 C3
Zeit System Stilllegung
1 1 1
5 1 1
9 1 0
4 2 1
7 2 1
10 2 1
8 3 1
9 3 1
11 3 0
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien