Übersicht über Verteilungsgebundene Wachstumskurve

Verwenden Sie Verteilungsgebundene Wachstumskurve, um Daten aus einem reparierbaren System zu analysieren und die mittlere Anzahl der Ausfälle und die auftretende Ausfallrate (ROCOF, auch als Reparaturrate bezeichnet) über die Zeit zu schätzen. Bei einem reparierbaren System handelt es sich um ein System, in dem Teile bei Ausfällen nicht ausgetauscht, sondern repariert werden. Beispielsweise werden Automotoren in der Regel mehrmals repariert, bevor sie ausgetauscht werden.

Minitab stellt zwei Modelle zum Schätzen von verteilungsgebundenen Wachstumskurven bereit:
  • Power-Law-Prozess: Zum Modellieren von Ausfall-/Reparaturzeiten bei steigender, sinkender oder konstanter Rate. Die Ausfallrate bei Power-Law-Prozessen ist eine Funktion der Zeit.
  • Poisson-Prozess: Zum Modellieren von Ausfall-/Reparaturzeiten mit einer über Zeit stabilen Rate.

Untersuchen Sie anhand der geschätzten Wachstumskurven die Ausfallrate und die erwartete kumulierte Anzahl der Ausfälle als Funktion der Zeit, und stellen Sie fest, ob zwischen aufeinanderfolgenden Ausfällen ein zeitlicher Trend vorliegt. Sie können beispielsweise ermitteln, ob die Häufigkeit von Systemausfällen zunimmt, abnimmt oder konstant bleibt.

Durch die grafische Darstellung der Leistung reparierbarer Systeme können Sie mit Wachstumskurven Folgendes bestimmen:
  • Erforderliche Häufigkeit der Wartung des Systems
  • Anzahl der Austauschteile, die vorrätig sein müssen
  • Akzeptables Niveau der Systemleistung
  • Mögliche Reparaturkosten über die Lebensdauer des Systems

Weitere Informationen zu Wachstumskurven, einschließlich des Power-Law-Prozessmodells und des Poisson-Prozessmodells, finden Sie unter Schätzen von Parametern für Wachstumskurven.

Wo finde ich diese Analyse?

Um eine Analyse von verteilungsgebundenen Wachstumskurven durchzuführen, wählen Sie Statistik > Zuverlässigkeit/Lebensdauer > Analyse reparierbarer Systeme > Verteilungsgebundene Wachstumskurve aus.

In welchen Fällen bietet sich eine andere Analyse an?

Wenn Sie keine Annahmen über die Verteilung der Kosten oder der Anzahl der Reparaturen im System treffen können, verwenden Sie Verteilungsfreie Wachstumskurve.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien