Tabelle der Parameterschätzwerte für Verteilungsgebundene Analyse (Rechtszensierung)

Die Parameterschätzwerte für die Verteilungen lauten wie folgt:
  • Skala: Exponentialverteilung
  • Form und Skala: Weibull-Verteilung
  • Lage und Skala: Verteilung des kleinsten Extremwerts, Normalverteilung sowie lognormale, logistische und loglogistische Verteilung
  • Schwellenwert: Weibull-Verteilung mit 3 Parametern, Exponentialverteilung mit 2 Parametern, lognormale Verteilung mit 3 Parametern, loglogistische Verteilung mit 3 Parametern

Die Parameterschätzwerte definieren die am besten angepassten Parameterschätzwerte für die ausgewählte Verteilung. Alle anderen Grafiken und Statistiken der verteilungsgebundenen Analyse beruhen auf der Verteilung. Um genaue Schätzwerte zu erhalten, muss die für die Analyse ausgewählte Verteilung daher angemessen an die Daten angepasst sein.

Anhand der geschätzten Verteilungsparameter können Sie nicht feststellen, ob die ausgewählte Verteilung gut an die Daten angepasst ist. Ermitteln Sie anhand einer Verteilungsidentifikation, eines Wahrscheinlichkeitsnetzes und der Maße für die Güte der Anpassung, ob die Verteilung ausreichend an die Daten angepasst ist.

Beispielausgabe

Verteilung: Lognormal

Parameterschätzwerte Normales 95,0%-KI Parameter Schätzwert Standardfehler Untergrenze Obergrenze Lage 4,09267 0,0719681 3,95161 4,23372 Skala 0,486216 0,0606247 0,380799 0,620816

Interpretation

Für die Daten zu Motorwicklungen hat der Techniker eine lognormale Verteilung ausgewählt. Bei einer Temperatur von 80 °C sind der Lageparameter und der Skalenparameter, die die am besten angepasste lognormale Verteilung definieren, gleich 4,09267 (Lage) und 0,486216 (Skala).

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien