Tabelle der Mean Cumulative Difference Function für Verteilungsfreie Wachstumskurve

Minitab zeigt in einer Tabelle folgende Informationen zu der verteilungsfreien Wachstumskurve an:
  • Zeit: Der Zeitraum zwischen aufeinander folgenden Ausfall- oder Reparaturzeiten.
  • Mean Cumulative Difference Function: Der Unterschied zwischen Gruppen bei der durchschnittlichen Anzahl der Ausfälle oder Reparaturen für mehrere Systeme. Wenn Sie eine Kostenspalte eingeben, berechnet Minitab die Differenz zwischen Gruppen hinsichtlich der durchschnittlichen kumulierten Reparaturkosten für mehrere Systeme.
  • Standardfehler: Der Standardfehler der Mean Cumulative Difference Function.
  • Normales 95%-KI: Die untere und die obere Grenze des 95%-Konfidenzintervalls für die Mean Cumulative Difference Function.

Bei einem verteilungsfreien Schätzverfahren ändert sich der Wert der Mean Cumulative Difference Function nur beim Auftreten eines Ausfalls.

Beispielausgabe

Vergleich: (Typ = 1) - (Typ = 2)

Tabelle der Mean Cumulative Difference Function Mean Cumulative Difference Normales 95%-KI Zeit Function Standardfehler Untergrenze Obergrenze 19 -0,06667 0,064406 -0,19290 0,05957 22 -0,13333 0,087771 -0,30536 0,03869 33 -0,06190 0,111541 -0,28052 0,15671 39 -0,12857 0,124114 -0,37183 0,11469 54 -0,19524 0,133322 -0,45654 0,06607 61 -0,26190 0,139830 -0,53597 0,01216 88 -0,19048 0,153496 -0,49132 0,11037 91 -0,25714 0,183399 -0,61660 0,10231 93 -0,32381 0,185008 -0,68642 0,03880 119 -0,39048 0,228047 -0,83744 0,05649 148 -0,45714 0,279427 -1,00481 0,09052 173 -0,52381 0,277299 -1,06730 0,01969 185 -0,59048 0,289837 -1,15855 -0,02241 187 -0,65714 0,285719 -1,21714 -0,09714 192 -0,72381 0,280486 -1,27355 -0,17407 194 -0,79048 0,274074 -1,32765 -0,25330 203 -0,85714 0,266399 -1,37928 -0,33501 205 -0,92381 0,274074 -1,46099 -0,38663 211 -0,99048 0,280486 -1,54022 -0,44073 242 -1,05714 0,285719 -1,61714 -0,49714 250 -1,05238 0,279994 -1,60116 -0,50360 264 -1,11905 0,298435 -1,70397 -0,53413 272 -1,04762 0,302679 -1,64086 -0,45438 277 -1,11429 0,318886 -1,73929 -0,48928 287 -1,04286 0,321731 -1,67344 -0,41228 293 -1,10952 0,308568 -1,71431 -0,50474 302 -1,03810 0,310335 -1,64634 -0,42985 306 -1,10476 0,350677 -1,79208 -0,41745 317 -1,03333 0,351196 -1,72166 -0,34500 364 -0,96190 0,350677 -1,64922 -0,27459 367 -0,89048 0,349114 -1,57473 -0,20622 369 -0,95714 0,335260 -1,61424 -0,30004 373 -1,02381 0,359155 -1,72774 -0,31988 382 -1,09048 0,343985 -1,76467 -0,41628 391 -1,01905 0,355960 -1,71672 -0,32138 402 -0,94762 0,352358 -1,63823 -0,25701 415 -1,01429 0,373582 -1,74649 -0,28208 416 -1,08571 0,371724 -1,81428 -0,35715 419 -1,23956 0,379800 -1,98395 -0,49517 421 -1,16813 0,388808 -1,93018 -0,40608 431 -1,09670 0,383618 -1,84858 -0,34482 432 -1,18761 0,381917 -1,93616 -0,43907 434 -1,28761 0,379729 -2,03187 -0,54336 441 -1,39872 0,376828 -2,13729 -0,66015 444 -1,32729 0,384013 -2,07995 -0,57464 447 -1,45229 0,380094 -2,19726 -0,70733 448 -1,73801 0,360677 -2,44492 -1,03109 460 -1,93801 0,345574 -2,61532 -1,26070 461 -2,18801 0,482663 -3,13401 -1,24201 462 -2,11658 0,476966 -3,05142 -1,18174 464 -2,44991 0,535496 -3,49947 -1,40036 481 -2,37849 0,529680 -3,41664 -1,34033 498 -2,30706 0,532767 -3,35126 -1,26285 500 -2,16420 0,546276 -3,23488 -1,09352 503 -2,66420 0,568698 -3,77883 -1,54957 511 -3,66420 0,568698 -4,77883 -2,54957 548 -3,59277 0,578546 -4,72670 -2,45884 552 -3,52134 0,587608 -4,67303 -2,36965 625 -3,44991 0,604423 -4,63456 -2,26527 635 -3,37849 0,595004 -4,54467 -2,21230 650 -3,30706 0,593471 -4,47024 -2,14387 657 -3,23563 0,599884 -4,41138 -2,05988 687 -3,08178 0,595533 -4,24900 -1,91456 700 -2,99087 0,592914 -4,15296 -1,82878 708 -2,89087 0,601644 -4,07007 -1,71167 710 -2,55754 0,586803 -3,70765 -1,40743 719 -2,39087 0,638098 -3,64152 -1,14022 724 -1,79087 0,674662 -3,11319 -0,46856 730 -0,79087 0,674662 -2,11319 0,53144

Interpretation

Für die Daten zur Bremsenzuverlässigkeit beträgt die Mean Cumulative Difference Function bei 211 Tagen −0,99048. Das bedeutet, die durchschnittliche Anzahl der erforderlichen Reparaturen für ein einzelnes System bis zu 211 Tagen beläuft sich für die Bremsenkomponente vom Typ 2 auf fast 1 Reparatur mehr als für die Bremsenkomponente vom Typ 1. Der Techniker kann sich zu 95 % sicher sein, dass diese Differenz innerhalb des Intervalls von −1,54022 bis −0,44073 liegt.

Für diese Daten wurden alle Systeme für die Bremsenkomponente vom Typ 2 nach 511 Tagen und für die Bremsenkomponente vom Typ 1 nach 730 Tagen stillgelegt. Bei 511 Tagen beträgt die Differenz zwischen der durchschnittlichen Anzahl der Reparaturen der einzelnen Systeme für die beiden Typen von Bremsenkomponenten −3,66420. Der Techniker kann sich zu 95 % sicher sein, dass die tatsächliche Differenz in der durchschnittlichen Anzahl der Reparaturen im Intervall von −4,77883 bis −2,54957 liegt. Da das Konfidenzintervall den Wert 0 nicht enthält, besteht zwischen den beiden Typen von Bremsenkomponenten eine signifikante Differenz hinsichtlich der durchschnittlichen Anzahl der Reparaturen, die bis zum Zeitpunkt der Stilllegung sämtlicher Systeme für die Komponente vom Typ 2 nach 511 Tagen erforderlich sind.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien