Mean Cumulative Function für Verteilungsfreie Wachstumskurve

Im Diagramm für die Mean Cumulative Function wird die Mean Cumulative Function im Vergleich mit der Zeit dargestellt. Das Diagramm enthält eine Treppenfunktion, bei der die einzelnen Schritte die Systemausfälle oder -reparaturen bzw. die Endpunkte der Intervalle darstellen. Ermitteln Sie anhand dieses Diagramms, ob sich das System verbessert, verschlechtert oder konstant bleibt.

Das Diagramm bietet wie folgt Informationen über das Muster der Systemausfälle:
  • Eine lineare Funktion gibt an, dass Systemausfälle im entsprechenden Zeitraum in konstanten Abständen auftreten.
  • Ein konkave Kurve nach unten gibt an, dass die Zeitspanne zwischen Ausfällen mit der Zeit zunimmt. Dieses Muster verweist darauf, dass sich die Zuverlässigkeit des Systems verbessert.
  • Ein konkave Kurve nach oben gibt an, dass die Zeitspanne zwischen Ausfällen mit der Zeit abnimmt. Dieses Muster verweist darauf, dass sich die Zuverlässigkeit des Systems verschlechtert.

Es empfiehlt sich, das Minimum der x-Skala auf den Zeitpunkt des ersten Ausfalls festzulegen, so dass die Ausfallrate besser ersichtlich wird.

Beispielausgabe

Interpretation

Für die Daten zur Bremsenzuverlässigkeit wird für jeden Typ von Bremsenkomponente der Schätzwert der Mean Cumulative Function gezeigt. Anhand des Diagramms zieht der Techniker folgende Schlussfolgerungen:
  • Die Funktion, die die Bremsenkomponente vom Typ 2 darstellt, ist relativ linear und nicht gekrümmt, und zwar bis zum Ablauf von etwa 450 Tagen. Daher ist die Ausfallrate für die Bremsenkomponente vom Typ 2 über einen Zeitraum von 450 Tagen relativ konstant.
  • Die Funktion, die die Bremsenkomponente vom Typ 1 darstellt, ist im Zeitraum von etwa 200 Tagen bis 700 Tagen linear und steigt dann abrupt an. Daher ist die Ausfallrate für die Bremsenkomponente vom Typ 1 bis zu 700 Tagen relativ konstant und steigt dann rasch an.
  • Die Funktion, die die Bremsenkomponente vom Typ 1 darstellt, befindet sich rechts neben der Funktion für die Bremsenkomponente vom Typ 2. Somit treten für die Bremsenkomponenten vom Typ 1 seltener Ausfälle als für Bremsenkomponenten vom Typ 2 auf.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien