Mean Cumulative Difference Function für Verteilungsfreie Wachstumskurve

Das Diagramm für die Mean Cumulative Difference Function stellt die Mean Cumulative Difference Function im Vergleich zur Zeit dar. Das Diagramm enthält eine Treppenfunktion, bei der die einzelnen Schritte die Systemausfälle oder -reparaturen bzw. die Endpunkte der Intervalle darstellen. Mit diesem Diagramm können die Mean Cumulative Functions verschiedener Gruppen miteinander verglichen werden.

Im Diagramm werden die durchschnittlichen kumulierten Anzahlen an Reparaturen für mehrere Systeme in zwei Gruppen über einen bestimmten Zeitraum miteinander verglichen.

Es empfiehlt sich, das Minimum der x-Skala auf den Zeitpunkt des ersten Ausfalls festzulegen, so dass die Mean Cumulative Difference besser ersichtlich wird.

Beispielausgabe

Interpretation

Für die Daten zur Bremsenzuverlässigkeit nimmt die Größe der Mean Cumulative Difference bis zum Ablauf von ca. 500 Tagen stetig zu, wenn die Bremsenkomponente vom Typ 2 stillgelegt wird. Bei etwa 500 Tagen, wenn alle Systeme mit der Bremsenkomponente vom Typ 2 stillgelegt wurden, beträgt die Differenz in der Anzahl der Reparaturen zwischen den beiden Typen von Bremsenkomponenten annähernd −3,5 Reparaturen. Dies veranschaulicht, dass für Komponenten vom Typ 2 durchschnittlich ungefähr 3,5 Reparaturen mehr als für Komponenten vom Typ 1 ausgeführt wurden.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien