Zusammenfassung zur Interpretation für Verteilungsfreie Analyse (Rechtszensierung)

Mit einer verteilungsfreien Analyse können Sie Schätzwerte für die Produktzuverlässigkeit erhalten. Führen Sie verteilungsfreie Analysen in folgenden Situationen durch:
  • Wenn keine bekannte Verteilung adäquat an die Daten angepasst ist.
  • Wenn Sie die Ergebnisse aus einer verteilungsgebundenen Analyse validieren oder vergleichen möchten.
Hinweis

Verteilungsgebundene Analysen liefern genauere Ergebnisse und können für Startschätzwerte auf der Grundlage von zahlreicheren Funktionstypen verwendet werden.

Je nach ausgewählter verteilungsfreier Methode können Sie Folgendes ausführen:
  • Anzeigen von Verteilungsmerkmalen, z. B. der Median-Zeit bis zum Ausfall
  • Schätzen von Perzentilen und Überlebenswahrscheinlichkeiten
  • Ermitteln, ob sich die Überlebenskurven signifikant voneinander unterscheiden
  • Anzeigen von Überlebens- und Hazard-Diagrammen

Wenn das Produkt auf verschiedene Arten ausfallen kann, bewerten Sie die Auswirkungen der einzelnen Ausfalltypen auf die allgemeine Zuverlässigkeit mit Hilfe einer Analyse der Ausfallursachen. Jede Ausfallursache wird als unabhängig angenommen. Durch getrennte Analysen der einzelnen Ausfallursachen können Sie für Ihre Verbesserungen leichter Prioritäten setzen.

Beschreibung der Daten

Daten für Motorwicklungen: Analyse einer einzelnen Ausfallursache
Motorwicklungszuverlässigkeit.MTW

Ein Zuverlässigkeitstechniker untersucht die Ausfallrate von Motorwicklungen in Turbinen, um die Zeitpunkte zu bestimmen, zu denen die Motorwicklungen ausfallen. Bei hohen Temperaturen können sich die Wicklungen zu schnell zersetzen.

Der Techniker zeichnet die Ausfallzeiten für die Motorwicklungen bei 80 °C und bei 100 °C auf. Da einige der Einheiten vor ihrem Ausfall aus dem Test entfernt werden müssen, sind die Daten rechtszensiert. Der Techniker führt eine verteilungsfreie Analyse mit der Kaplan-Meier-Methode und der versicherungsmathematischen Methode durch.

Daten für Geschirrspüler: Analyse mehrerer Ausfallursachen
Geschirrspülerzuverlässigkeit.MTW

Ein Haushaltsgerätehersteller möchte die Zuverlässigkeit der Sprüharme von Geschirrspülern verbessern. Um zu ermitteln, in welchen Bereichen der Schwerpunkt der Verbesserungsmaßnahmen liegen sollte, erfassen Techniker Daten zu Zeitpunkten und Umständen des Ausfalls von Sprüharmen.

Die Techniker führen mit der Kaplan-Meier-Methode eine verteilungsfreie Analyse für mehrere Ausfallursachen durch.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien