Das Dendrogramm ist ein Baumdiagramm, in dem die Gruppen, die durch Clustern von Beobachtungen bei jedem Schritt gebildet wurden, und deren Ähnlichkeitsniveaus dargestellt werden. Das Ähnlichkeitsniveau (alternativ die Distanzstufe) wird entlang der vertikalen Achse und die verschiedenen Beobachtungen entlang der horizontalen Achse abgetragen.

Interpretation

Verwenden Sie das Dendrogramm, um zu sehen, wie die Cluster in den einzelnen Schritten gebildet werden, und um die Ähnlichkeitsniveaus (oder Distanzstufen) der gebildeten Cluster zu untersuchen.

Um die Ähnlichkeitsniveaus (oder Distanzstufen) anzuzeigen, zeigen Sie mit dem Mauszeiger auf eine horizontale Linie im Dendrogramm. Das Muster der Änderungen der Ähnlichkeits- oder Distanzwerte zwischen den einzelnen Schritten bietet Orientierung für die Auswahl der endgültigen Gruppierung Ihrer Daten. Der Schritt, bei dem sich die Werte abrupt ändern, kann eine gute Stelle zum Definieren der endgültigen Gruppierungen sein.

Die Entscheidung über die endgültige Gruppierung wird auch als Beschneiden des Dendrogramms bezeichnet. Das Beschneiden des Dendrogramms ähnelt dem Zeichnen einer Linie durch das Dendrogramm, um die endgültige Gruppierung festzulegen. Ein Vergleich von Dendrogrammen in Hinblick auf unterschiedliche endgültige Gruppierungen kann auch die Entscheidung erleichtern, welche endgültige Gruppierung für Ihre Daten am sinnvollsten ist.

Dieses Dendrogramm wurde unter Verwendung einer endgültigen Partition aus 4 Clustern erstellt, die bei einem Ähnlichkeitsniveau von ungefähr 40 erreicht wurde. Der erste Cluster (ganz links) setzt sich aus 7 Beobachtungen zusammen (die Beobachtungen in den Zeilen 1, 3, 6, 9, 10, 11 und 15 des Arbeitsblatts). Der zweite Cluster, direkt rechts daneben, besteht aus 3 Beobachtungen (den Beobachtungen in den Zeilen 4, 12 und 19 des Arbeitsblatts). Der dritte Cluster setzt sich aus 7 Beobachtungen zusammen (die Beobachtungen in den Zeilen 2, 14, 17, 20, 18, 5 und 8). Der vierte Cluster (ganz rechts) setzt sich aus 3 Beobachtungen zusammen (den Beobachtungen in den Zeilen 7, 13 und 16). Wenn Sie das Dendrogramm weiter oben beschneiden würden, wären weniger endgültige Cluster vorhanden, aber das Ähnlichkeitsniveau wäre geringer. Wenn Sie das Dendrogramm weiter unten beschneiden würden, wäre das Ähnlichkeitsniveau größer, aber Sie hätten mehr endgültige Cluster.

Hinweis

Bei einigen Datensätzen führen die durchschnittliche, Zentroid-, Median- oder Ward-Methode möglicherweise nicht zu einem hierarchischen Dendrogramm. Dies bedeutet, dass die Fusionierungsdistanzen nicht immer mit jedem Schritt zunehmen. Im Dendrogramm führt ein solcher Schritt zu einer Verbindung nach unten und nicht nach oben.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien