Beispiel für Analyse der Streuung vorbereiten

Ein Qualitätstechniker bei einem Baustoffhersteller entwickelt ein neues Dämmstoffprodukt. Der Techniker entwirft ein zweistufiges vollfaktorielles Experiment, um die Auswirkungen verschiedener Faktoren auf die Streuung der Dämmstofffestigkeit zu untersuchen. Während der Durchführung des Festigkeitsexperiments entscheidet sich der Techniker, zusätzliche Stichproben zu ziehen, um die Auswirkungen der Faktoren auf die Streuung der Dämmstofffestigkeit zu untersuchen. Der Techniker erfasst sechs Wiederholungsmessungen der Festigkeit bei den einzelnen Kombinationen der Faktoreinstellungen und berechnet die Standardabweichung der Wiederholungen.

Um die Streuung in Ihren Antwortvariablen zu analysieren, müssen Sie zuerst mit Hilfe von Analyse der Streuung vorbereiten angeben, welche Standardabweichungen als Antwortvariablen verwendet werden sollen.

  1. Öffnen Sie die Beispieldaten Dämmstofffestigkeit.MTW.
  2. Wählen Sie Statistik > Versuchsplanung (DOE) > Faktoriell > Analyse der Streuung vorbereiten aus.
  3. Wählen Sie unter Standardabweichungen für die Analyse die Option Standardabweichungen bereits in Arbeitsblatt aus.
  4. Geben Sie im Feld StdAbw verwenden in die Spalte Std ein.
  5. Geben Sie im Feld Anzahlen verwenden die Spalte N ein.
  6. Klicken Sie auf OK.
Beim Vorbereiten von Antwortvariablen wird im Sessionfenster keine Ausgabe erstellt. Der Qualitätstechniker kann nun Streuung analysieren verwenden, um die Effekte der Faktoren auf die Streuung auszuwerten.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien