Interpretieren der wichtigsten Ergebnisse für Plackett-Burman-Versuchsplan erstellen

Verwenden Sie die Zusammenfassung des Versuchsplans, um die wichtigsten Versuchsplaneigenschaften zu untersuchen. Die meisten Eigenschaften des Versuchsplans basieren auf den Einstellungen, die Sie beim Erstellen des Versuchsplans für den Basisversuchsplan festgelegt haben. Wenn der Versuchsplan eines der folgenden Elemente enthält, weicht die Anzahl der Durchläufe von der Anzahl der Durchläufe im Basisversuchsplan ab:
  • Replikationen: Mit jeder Replikation wird die gleiche Anzahl an Durchläufen hinzugefügt, wie der Basisversuchsplan Eckpunkte und Zentralpunkte enthält.
  • Zentralpunkte: Mit jedem Zentralpunkt wird die Gesamtzahl der Durchläufe im Basisversuchsplan um 1 erhöht.
  • Textfaktoren und Zentralpunkte: Minitab fügt auf jeder Stufe eines Textfaktors in einem zweistufigen Versuchsplan einen Zentralpunkt hinzu. Daraus folgt, dass jeder Textfaktor die Anzahl der Zentralpunkte im Versuchsplan verdoppelt.

Plackett-Burman-Versuchsplan

Übersicht des Versuchsplans Faktoren: 9 Replikationen: 1 Basisdurchläufe: 12 Durchläufe gesamt: 12 Basisblöcke: 1 Blöcke gesamt: 1
Wichtigste Ausgabe: Übersicht des Versuchsplans

In diesen Ergebnissen entsprechen alle Versuchsplanmerkmale den beim Erstellen des Versuchsplans getroffenen Entscheidungen.

Plackett-Burman-Versuchsplan

Übersicht des Versuchsplans Faktoren: 9 Replikationen: 2 Basisdurchläufe: 16 Durchläufe gesamt: 32 Basisblöcke: 1 Blöcke gesamt: 1
Zentralpunkte: 8 * HINWEIS * Die Anzahl der angegebenen Zentralpunkte wird für jeden kategorialen Faktor verdoppelt. Für Q kategoriale Faktoren liegen daher 2^Q mal so viele Zentralpunkte vor.

Diese Ergebnisse zeigen einen Versuchsplan mit 2 Replikationen, 2 Zentralpunkte pro Replikation und 1 Textfaktor. Die Basisanzahl der Durchläufe umfasst 12 Plackett-Burman-Durchläufe und die Zentralpunkte. Da dieser Versuchsplan 2 Zentralpunkte je Replikation und einen Textfaktor enthält, weist der Versuchsplan 4 Zentralpunkte je Replikation auf. Folglich beträgt die Anzahl der Durchläufe im Basisversuchsplan 16. Bei 2 Replikationen beträgt die Gesamtzahl an Durchläufen 32.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien