Was ist eine Wechselwirkung?

Eine Wechselwirkung liegt vor, wenn der Effekt eines Faktors von der Stufe eines anderen Faktors abhängt. Mögliche Wechselwirkungen können mit Hilfe eines Wechselwirkungsdiagramms veranschaulicht werden.

Parallel verlaufende Linien in einem Wechselwirkungsdiagramm verweisen darauf, dass keine Wechselwirkung vorliegt. Je größer die Differenz der Steigung zwischen den Linien ausfällt, desto größer ist der Grad der Wechselwirkung. In einem Wechselwirkungsdiagramm können Sie jedoch nicht ablesen, ob die Wechselwirkung statistisch signifikant ist.

Beispiel für ein Wechselwirkungsdiagramm

Getreidekörner müssen beispielsweise vor dem Verpackungsprozess trocken sein. Labortechniker erfassen Feuchtigkeitsdaten zu Getreidekörnern bei verschiedenen Ofenzeiten und -temperaturen.

Dieses Diagramm zeigt eine Wechselwirkung zwischen der Ofentemperatur und der Verweildauer im Ofen. Die Körner weisen eine geringere prozentuale Feuchtigkeit auf, wenn sie bei 125 und 130 Grad für 60 Minuten statt für 30 Minuten getrocknet werden. Wenn die Temperatur jedoch 135 Grad beträgt, weisen die Körner einen geringeren prozentualen Feuchtigkeitsgehalt auf, wenn sie 30 Minuten lang getrocknet werden.

Wechselwirkungsdiagramme werden häufig genutzt, um die Wechselwirkungen im Rahmen einer Varianzanalyse (ANOVA) oder Versuchsplanung (DOE) zu veranschaulichen.

Bei der Eingabe von zwei Faktoren zeichnet Minitab ein einziges Wechselwirkungsdiagramm. Wenn Sie mehr als zwei Faktoren eingeben, wird eine Matrix von Wechselwirkungsdiagrammen gezeichnet.

Welche Wechselwirkungsdiagramme sind in Minitab verfügbar?

Minitab stellt für verschiedene Analysen ergänzend Wechselwirkungsdiagramme bereit. Die entsprechende Option kann folgendermaßen aufgerufen werden:
  • Mit Statistik > Versuchsplanung (DOE) > Faktoriell > Faktordiagramme generieren Sie Wechselwirkungsdiagramme speziell für faktorielle Versuchspläne.
  • Mit Statistik > Versuchsplanung (DOE) > Mischung > Faktordiagramme generieren Sie Wechselwirkungsdiagramme speziell für Prozessvariablen in Mischungsversuchsplänen.
  • Mit Statistik > Varianzanalyse (ANOVA) > Allgemeines lineares Modell > Faktordiagramme generieren Sie Wechselwirkungsdiagramme für die angepassten Werte aus einer Varianzanalyse.
  • Mit Statistik > Regression und anschließender Auswahl von Regression > Faktordiagramme, Binäre logistische Regression > Faktordiagramme oder Poisson-Regression > Faktordiagramme generieren Sie Wechselwirkungsdiagramme aus einem Regressionsmodell.
Hinweis

Bei allen diesen Optionen können Sie angepasste Mittelwerte verwenden. Im Allgemeinen sind Diagramme auf der Grundlage von angepassten Werten und die mit dem Befehl Wechselwirkungsdiagramm erstellten Diagramme unter Verwendung der Antwortvariablen nicht identisch. Sie sind nur identisch, wenn der Datensatz balanciert ist und ein vollständiges Modell angepasst wird.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien