Was sind Bereiche in Grafiken?

Als Bereiche werden die Bestandteile einer Minitab-Grafik bezeichnet, die hinsichtlich ihrer Größe und Position geändert sowie mit Farben, Füllmustern, Kantenlinientypen und anderen Optionen formatiert werden können. Für die Bearbeitung von Grafiken ist es daher unerlässlich zu wissen, wo sich diese Bereiche befinden, insbesondere dann, wenn Sie mit dem Grafiklayout-Tool zwei oder mehr Grafiken im Grafikfenster miteinander vergleichen möchten.

Informationen zu Grafik-, Abbildungs- und Datenbereichen

In dieser Darstellung sind die Grafik-, Abbildungs- und Datenbereiche beschriftet.

A: Grafikbereich

Dies ist der Bereich im Grafikfenster, der alle Grafiken umfasst, einschließlich der zugehörigen Abbildungsbereiche, Datenbereiche, Legenden und Tabellen. Wenn Sie eine Grafik ausdrucken, entspricht der Grafikbereich einem Blatt Papier.

In der Regel enthält der Grafikbereich eine einzelne Grafik. Ein Layout kann mehrere verschiedene Grafiken enthalten, weist dabei aber immer nur einen Grafikbereich auf.

B: Abbildungsbereich
Dies ist der Bereich innerhalb des Grafikbereichs, der den Datenbereich, die Achsen, Beschriftungen, Titel und Fußnoten enthält. Gewöhnlicherweise verfügen Grafiken (einschließlich überlagerter und in Felder aufgeteilter Grafiken) nur über einen Abbildungsbereich. Es können nur mehrere Abbildungsbereiche vorliegen, wenn Sie mit dem Grafiklayout-Tool arbeiten. Ein einzelner Abbildungsbereich ist transparent und nimmt den gesamten Grafikbereich ein.
C: Datenbereiche

Dies ist der Bereich, in dem die Daten angezeigt werden. Sie können dem Datenbereich zusätzlichen Text, Linien, Symbole und Polygone hinzufügen. Tortendiagramme und 3D-Grafiken besitzen keinen Datenbereich.

Informationen zu Legenden und Tabellen in Grafiken

Die Legende ist das oberste Feld rechts neben der Grafik. Die Tabelle ist das Feld unter der Legende, das statistische Ausgaben enthält.

Legende

Die Legende erklärt die visuellen Elemente, die zum Unterscheiden der verschiedenen Gruppen von Daten im Diagramm verwendet werden. Die Legende erleichtert die Beurteilung der Gruppierungseffekte. Beispielsweise zeigt die Legende im vorangegangenen Diagramm die Attribute der Symbole und Verbindungslinien, mit denen die Gruppen Kontrolle und Bildung dargestellt werden.

Tabelle
Die Tabelle enthält statistische Informationen zu den grafisch dargestellten Variablen.

Bearbeiten oder Verschieben eines Bereichs

Die Bereiche können hinsichtlich ihrer Größe und Position geändert sowie mit Farben, Füllmustern, Kantenlinientypen und anderen Optionen formatiert werden. Darüber hinaus können Sie die Schriftarten für die Legenden- und Tabellenbereiche ändern.

  • Um einen Bereich zu bearbeiten, doppelklicken Sie darauf, und füllen Sie das Dialogfeld aus.
  • Um einen Bereich zu verschieben, ziehen Sie ihn an die gewünschte Position.
  • Um die Größe eines Bereichs anzupassen, klicken Sie darauf, und ziehen Sie an den Ziehpunkten, bis der Bereich die gewünschte Größe aufweist.

Informationen zu den Koordinatensystemen für die Bereiche

Für jeden Bereich wird ein Koordinatensystem genutzt, um die darin enthaltenen Elemente zu positionieren. Sie können das Koordinatensystem eines Bereichs verwenden, wenn Sie Makros schreiben, i. d. R. ist es aber einfacher, Bereiche und Erläuterungen durch Ziehen zu positionieren.

Dateneinheiten
Verwenden Sie Dateneinheiten, um folgende Elemente zu positionieren:
  • Erläuterung, einschließlich Text, Linien, Marker und Polygone
  • Skalenelemente, darunter Teilstrichbeschriftungen und Referenzlinien

In einem Datenbereich werden die Grafikskalen als Koordinatensystem verwendet. Bei kategorialen Skalen erhöhen sich die Indexwerte von links nach rechts. Der Indexwert 1 gibt die erste Kategorie an, 2 die zweite Kategorie usw. Der Wert 1,5 entspricht dem Punkt in der Mitte zwischen der ersten und zweiten Kategorie.

Koordinaten in einer Grafik mit einer kategorialen Skala

Das rote Rechteck befindet sich bei Y-Minimum = 7, Y-Maximum = 8, X-Minimum = 0,75 und X-Maximum = 1,25.

Koordinaten in einer Grafik mit einer stetigen Skala

Das rote Rechteck befindet sich bei Y-Minimum = 60, Y-Maximum = 80, X-Minimum = 120 und X-Maximum = 160.

Abbildungseinheiten
Verwenden Sie Abbildungseinheiten, um die folgenden, für eine bestimmte Grafik spezifischen Elemente zu positionieren:
  • Daten-, Legenden- und Ausgabetabellenbereiche
  • Erläuterungselemente wie Titel und Fußnoten
  • Skalenelemente wie Achsen- und Teilstrichbeschriftungen

Das Abbildungskoordinatensystem erstreckt sich in jede Richtung von 0 bis 1. Die x-Werte beginnen am linken, die y-Werte am unteren Bereichsrand.

Legende positioniert anhand von Abbildungseinheiten

Die Koordinaten des Legendenbereichs lauten X-Minimum = 0,8038, X-Maximum = 0,9923, Y-Minimum = 0,1264 und Y-Maximum = 0,3448.

Grafikeinheiten
Verwenden Sie Grafikeinheiten, um Elemente in Bezug auf die Grafik als Ganzes zu positionieren. So können Sie zum Beispiel folgende Elemente positionieren:
  • Einen oder mehr Abbildungsbereiche in einem Grafikbereich
  • Erläuterungselemente für den Grafikbereich

Das Koordinatensystem des Grafikbereichs erstreckt sich in jede Richtung von 0 bis 1. Der x-Ursprung befindet sich am linken Rand, der y-Ursprung am unteren Rand des Grafikbereichs.

Anhand von Grafikeinheiten positionierter Abbildungsbereich

Der Abbildungsbereich wird von einer gepunkteten Linie begrenzt und befindet sich bei den Grafikkoordinaten X-Minimum = 0,2, X-Maximum = 0,8, Y-Minimum = 0,2 und Y-Maximum = 0,8.

Angeben der Position eines Grafikbereichs oder einer Erläuterung anhand von Koordinaten

Für jeden Bereich wird ein Koordinatensystem genutzt, um die darin enthaltenen Elemente zu positionieren. Sie können das Koordinatensystem eines Bereichs verwenden, wenn Sie Makros schreiben, i. d. R. ist es aber einfacher, Bereiche und Erläuterungen durch Ziehen zu positionieren.

Tipp

Wenn Sie eine Erläuterung hinzufügen oder Bereiche in einer Grafik verschieben, können Sie die Koordinaten für diese Elemente kopieren. Wählen Sie bei aktiver Grafik Editor > Befehlssprache kopieren aus. Die Koordinaten werden zusammen mit der restlichen Befehlssprache, die Sie zum erneuten Erstellen der Grafik verwenden können, kopiert.

  1. Markieren Sie den Bereich bzw. das Erläuterungselement in der Grafik, und doppelklicken Sie darauf.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Lage, und wählen Sie Benutzerspezifisch aus.
  3. Geben Sie die Koordinaten ein.
  4. Klicken Sie auf OK.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien