Übersicht über Stamm- und Blattdiagramm

Verwenden Sie Stamm- und Blattdiagramm, um die Form und Streubreite von Stichprobendaten zu untersuchen. Ein Stamm- und Blattdiagramm ähnelt einem Histogramm, das auf die Seite gedreht wurde. Anstelle von Balken werden jedoch in einem Stamm- und Blattdiagramm Ziffern der aktuellen Datenwerte angezeigt, um die Häufigkeit der einzelnen Einteilungen (Zeilen) anzugeben. Ein Stamm- und Blattdiagramm ist am besten geeignet, wenn der Stichprobenumfang kleiner als ungefähr 50 ist.

Das folgende Stamm- und Blattdiagramm zeigt beispielsweise die Tageshöchsttemperaturen für den Monat Juni.

Stamm- und Blattdiagramm: Temperatur

Stamm- und Blattdiagramm von Temperatur N = 30 3 6 899 4 7 0 6 7 33 10 7 4455 15 7 66777 15 7 88 13 8 00 11 8 223 8 8 44 6 8 667 3 8 8 2 9 01 Blatteinheit = 1

Wo finde ich diese Grafik?

Um ein Stamm- und Blattdiagramm zu erstellen, wählen Sie Grafik > Stamm- und Blattdiagramm aus.

In welchen Fällen bietet sich eine andere Grafik an?

Da in einem Stamm- und Blattdiagramm jeder Datenwert dargestellt wird, eignet es sich insbesondere bei Stichprobenumfängen kleiner als ungefähr 50. Bei einem Stichprobenumfang größer als 50 liegen die Datenpunkte im Diagramm möglicherweise zu weit auseinander, und die Verteilung kann nur schwer beurteilt werden. Wenn mehr als 50 Datenpunkte vorliegen, erwägen Sie, ein Boxplot oder ein Histogramm zu verwenden.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien