Auswählen eines Liniendiagramms

Wählen Sie Grafik > Liniendiagramm aus, und wählen Sie anschließend ein für die Daten geeignetes Liniendiagramm aus, das die gewünschte Darstellung bietet.

Mit Symbolen: Ein Y

Es wird ein Liniendiagramm erstellt, in dem mehrere Datenreihen mit kurzen Mustern der Antwortvariablen dargestellt werden. Das Arbeitsblatt muss mindestens eine Spalte mit numerischen oder Datums-/Uhrzeitdaten sowie zwei Spalten mit kategorialen Daten enthalten. Die Datenreihen werden durch die Werte einer kategorialen Variablen definiert.

Das folgende Arbeitsblatt enthält z. B. die Festigkeitsmesswerte für Synthetikfasern, die von drei Bedienern auf vier Maschinen produziert werden. Die Spalte Festigkeit enthält die numerischen Daten. Bediener und Maschine enthalten die kategorialen Daten. In der Grafik wird für jede Maschine eine Datenreihe für die Festigkeit der von den einzelnen Bedienern produzierten Fasern abgebildet.

C1 C2 C3
Maschine Bediener Festigkeit
1 1 109
1 1 110
2 1 110
... .... ...

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Liniendiagramms mit einer y-Variablen und Symbolen.

Mit Symbolen: Mehrere Y

Es wird ein Liniendiagramm erstellt, in dem mehrere Datenreihen mit kurzen Mustern der Antwortvariablen dargestellt werden. Das Arbeitsblatt muss mehrere Spalten mit numerischen oder Datums-/Uhrzeitdaten sowie eine Spalte mit kategorialen Daten enthalten. Die Datenreihen werden durch separate Spalten oder durch die Werte der kategorialen Variablen definiert.

Dieses Arbeitsblatt enthält z. B. die Durchmesser von wöchentlich an zwei Maschinen produzierten Rohren über einen Zeitraum von drei Wochen. Woche 1, Woche 2 und Woche 3 enthalten die numerischen Daten. Maschine enthält die kategorialen Daten. In der Grafik wird für jede Maschine eine Datenreihe von Durchmessern der Rohre dargestellt, die in den einzelnen Wochen produziert wurden.

C1 C2 C3 C4
Woche 1 Woche 2 Woche 3 Maschine
5,19 5,57 8,73 1
5,53 5,11 5,01 2
4,78 5,76 7,59 1
... ... ... ...

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Liniendiagramms mit mehreren y-Variablen und Symbolen.

Mit Symbolen: Datenreihe in Zeilen oder Spalten

Es wird ein Liniendiagramm erstellt, in dem mehrere Datenreihen mit kurzen Mustern der Antwortvariablen dargestellt werden. Das Arbeitsblatt muss mehrere Spalten mit numerischen oder Datums-/Uhrzeitdaten enthalten. Das Arbeitsblatt kann eine Spalte mit kategorialen Daten enthalten. Die Daten befinden sich in einer Zwei-Weg-Tabelle, in der jede Zelle einen zusammengefassten Wert für die Kombination aus Spalte und Zeile enthält. Die Datenreihen werden durch separate Spalten oder durch separate Zeilen definiert.

Das folgende Arbeitsblatt enthält z. B. die Anzahl der Reifen mit einer bestimmten Art von Reifenschaden nach Quartalen. Die Spalten Schaden am Mantel, Schaden an Seitenwand, Leck am Ventilsitz, Einstich, Leck am Ventileinsatz und Leck am Ventilschaft enthalten die numerischen Daten. Quartal enthält die kategorialen Daten. In der Grafik wird eine Datenreihe für jede Art von Schaden mit der Anzahl schadhafter Reifen für jedes Quartal angezeigt.

C1-T C2 C3 C4 C5 C6 C7
Quartal Schaden am Mantel Schaden an Seitenwand Leck am Ventilsitz Einstich Leck am Ventileinsatz Leck am Ventilschaft
Q1 25 53 29 73 63 109
Q2 34 63 35 94 43 103
Q3 50 39 19 158 35 98
Q4 23 54 17 89 43 87

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Liniendiagramms mit Datenreihen in Zeilen oder Spalten und Symbolen.

Ohne Symbole: Ein Y

Es wird ein Liniendiagramm erstellt, in dem mehrere Datenreihen mit langen Mustern der Antwortvariablen dargestellt werden. Das Arbeitsblatt muss mindestens eine Spalte mit numerischen oder Datums-/Uhrzeitdaten sowie zwei Spalten mit kategorialen Daten enthalten. Die Datenreihen werden durch die Werte einer kategorialen Variablen definiert.

Das folgende Arbeitsblatt enthält z. B. Daten aus dem NIR-Spektrum (nahes Infrarot) für vier Stichproben von Sojabohnenmehl. Die Spalte Messwert enthält die numerischen Daten. Die Spalten Wellenlänge und Stichprobe enthalten die kategorialen Daten. Die Grafik zeigt eine Datenreihe für jede Stichprobe von Messwerten für die einzelnen Wellenlängen.

C1 C2 C3
Wellenlänge Messwert Stichprobe
1 -0,023460 1
1 0,004122 2
1 -0,000544 3
... ... ...

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Liniendiagramms mit einer y-Variablen ohne Symbole.

Ohne Symbole: Mehrere Y

Es wird ein Liniendiagramm erstellt, in dem mehrere Datenreihen mit langen Mustern der Antwortvariablen dargestellt werden. Das Arbeitsblatt muss mehrere Spalten mit numerischen oder Datums-/Uhrzeitdaten sowie eine Spalte mit kategorialen Daten enthalten. Die Datenreihen werden durch die Werte der kategorialen Variablen definiert.

Das folgende Arbeitsblatt enthält z. B. die Konzentrationen von neun Elementen in drei Weinstichproben. Die Spalten Cr, Sr, Pb usw. enthalten die numerischen Daten. Stichprobe enthält die kategorialen Daten. Die Grafik zeigt eine Datenreihe für jede Stichprobe, die die Konzentration der einzelnen Elemente darstellt.

C1 C2 C3 C4 ... C10
Cr Sr Pb B ... Stichprobe
0,063 0,192 0,777 5,56 ... 1
0,021 0,172 0,232 3,79 ... 1
0,021 0,358 0,035 4,34 ... 1
... ... ... ... ... ...

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Liniendiagramms mit mehreren y-Variablen ohne Symbole.

Ohne Symbole: Datenreihe in Zeilen oder Spalten

Es wird ein Liniendiagramm erstellt, in dem mehrere Datenreihen mit langen Mustern der Antwortvariablen dargestellt werden. Das Arbeitsblatt muss mehrere Spalten mit numerischen oder Datums-/Uhrzeitdaten und eine Spalte mit kategorialen Daten enthalten. Die Daten befinden sich in einer Zwei-Weg-Tabelle, in der jede Zelle einen zusammengefassten Wert für die Kombination aus Spalte und Zeile enthält. Die Datenreihen werden durch separate Spalten oder durch separate Zeilen definiert.

Das folgende Arbeitsblatt enthält z. B. die Chromatogrammprofile für Stichproben von Benzin mit unterschiedlichen Oktanzahlen. Die Spalten 900 bis 1600 enthalten die numerischen Daten. Die Spalte Oktan enthält die kategorialen Daten. In der Grafik werden die Chromatogrammprofile für Benzin mit den verschiedenen Oktanzahlen dargestellt.

C1 C2 C3 ... C37
900 920 940 ... Oktan
0,213751 0,236162 0,211233 ... 84,9
0,221843 0,241514 0,216588 ... 91,7
0,220893 0,241153 0,215574 ... 91,2
... ... ... ... ...

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Liniendiagramms mit Datenreihen in Zeilen oder Spalten ohne Symbole.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien