Quartile sind Werte, die eine Stichprobe von Daten in vier gleiche Teile teilen. Mit diesen können Sie die Streubreite und die Zentraltendenz eines Datensatzes schnell bestimmen; dies sind wichtige Schritte, mit denen Sie erste Erkenntnisse über die Daten gewinnen.

Quartil Beschreibung
Erstes Quartil (Q1) 25 % der Daten sind kleiner oder gleich diesem Wert.
Zweites Quartil (Q2) Der Median. 50 % der Daten sind kleiner oder gleich diesem Wert.
Drittes Quartil (Q3) 75 % der Daten sind kleiner oder gleich diesem Wert.
Interquartilbereich Der Abstand zwischen dem ersten und dem dritten Quartil (Q3–Q1); damit umfasst dies die mittleren 50 % der Daten.
Für die Daten 7, 9, 16, 36, 39, 45, 45, 46, 48, 51 gilt beispielsweise Folgendes:
  • Q1 = 14,25
  • Q2 (Median) = 42
  • Q3 = 46,50
  • Interquartilbereich = 14,25 bis 46,50, also 32,25
Hinweis

Quartile sind berechnete Werte, nicht Beobachtungen in den Daten. Oftmals muss ein Quartil zwischen zwei Beobachtungen interpoliert werden.

Da sie nicht von extremen Beobachtungen betroffen sind, stellen der Median und der Interquartilbereich bei Daten mit starker Schiefe ein besseres Maß für die Zentraltendenz und die Streubreite als der Mittelwert und die Standardabweichung dar.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien