Beispiel für ein Balkendiagramm einer Funktion

Ein Techniker, der Elektronikgeräte konstruiert, untersucht die Auswirkungen von Betriebstemperatur und drei Typen von Deckgläsern auf die Lichtausbeute einer Oszilloskopröhre. Im Rahmen der anfänglichen Untersuchung erstellt der Techniker ein Balkendiagramm, um die Lichtausbeute bei verschiedenen Kombinationen von Temperatur und Glastyp zu vergleichen.

  1. Öffnen Sie die Beispieldaten Lichtausbeute.MTW.
  2. Wählen Sie Grafik > Balkendiagramm > Funktion einer Variablen > Ein Y > Gruppiert aus.
  3. Wählen Sie im Feld Funktion die Option Mittelwert aus.
  4. Geben Sie im Feld Grafikvariablen die Spalte Lichtausbeute ein.
  5. Geben Sie im Feld Kategoriale Gruppierungsvariablen (1-4, äußerste zuerst) die Spalten Temperatur und Glastyp ein.
  6. Klicken Sie auf OK.

Interpretieren der Ergebnisse

Die Temperatur, bei der am häufigsten die höchste Lichtausbeute erzielt wird, beträgt 150 Grad. Der Glastyp führte nur zu geringen Differenzen bei der Lichtausbeute, am häufigsten wurde die höchste Lichtausbeute jedoch bei Glastyp 1 festgestellt. Insgesamt liegt die höchste Lichtausbeute bei Glastyp 1 und 150 Grad vor.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien