Themen-ID 2091

Wie kann ich für den Anbieter-Daemon (minitab.exe) die Verwendung einer statischen Portnummer festlegen?

Der Port für den Minitab-Anbieter-Daemon wird dynamisch zugewiesen. Wenn Sie eine statische Portnummer für den Anbieter-Daemon festlegen möchten, müssen Sie in der Lizenzdatei in der Zeile VENDOR die Nummer eines offenen Ports angeben. Wir empfehlen, eine Sicherungskopie Ihrer Lizenzdatei zu erstellen, bevor Sie diese bearbeiten.

  1. Öffnen Sie die Datei „minitab.lic“ in einem Texteditor, z. B. dem Windows-Editor.
  2. Fügen Sie am Ende der Zeile VENDOR ein Leerzeichen und anschließend port=Portnummer hinzu, um Ihre Portnummer anzugeben, beispielsweise port=27011. Das Wort „port“ muss kleingeschrieben werden, da in der Lizenzdatei die Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt wird.
  3. Speichern Sie die Datei.
  4. Stellen Sie sicher, dass der Port in allen vorhandenen Firewalls offen ist.
  5. Starten Sie den Minitab-Lizenzmanager-Dienst neu.

Beispiel für eine Lizenzdatei, in der dem Anbieter-Daemon Port 27011 zugewiesen ist

SERVER this_host 00ff3b6cab6b
VENDOR minitab port=27011
USE_SERVER
INCREMENT Minitab minitab 17 31-dec-2014 1 VENDOR_STRING="limited \
       term, limited users, borrowing enabled" DUP_GROUP=UH \
       ISSUER=Minitab BORROW=26280 NOTICE="Customer ID: 10801 \
       License Coord ID: 13800 RENI696126" SN="RENORD0033720 \
       278528INC" SIGN="0A7F DDB7 A94C 5020 B7F5 ACF4 F65E F4FE 69A4 \
       F176 A911 3E4A CCF3 2821 4CEF 06DD A436 CBED 1487 477E 50B5 \
       A211 C356 8356 5FBF E84C FE58 5F99 0594 EB6B"

Informationen zum Einstellen der Netzwerkportnummer für den Minitab-Lizenzmanager (lmgrd.exe) finden Sie in Thema 2177.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien