Themen-ID 2112

Wie finde ich heraus, von wo ein Clientcomputer versucht, eine Lizenz abzurufen?

Die Minitab-Software auf dem Clientcomputer prüft die Umgebungsvariable MINITAB_LICENSE_FILE, um die Adresse des Lizenzmanagers zu ermitteln. Diese Adresse wurde während der Installation auf dem Clientcomputer festgelegt. So zeigen Sie den Wert dieser Variablen auf einem PC an:
  • Geben Sie unter Windows 10 im Suchfeld Systemsteuerung ein, und drücken Sie die Eingabetaste. Wählen Sie > System und Sicherheit > System > Erweiterte Systemeinstellungen > Umgebungsvariablen aus.
  • Navigieren Sie unter Windows 8 zur Startseite, geben Sie Systemsteuerung ein, und drücken Sie die Eingabetaste. Wählen Sie System > Erweiterte Systemeinstellungen > Umgebungsvariablen aus.
  • Klicken Sie unter Windows 7 auf das Windows-Logo (Start), und wählen Sie anschließend Systemsteuerung > System und Wartung > System > Erweiterte Systemeinstellungen > Umgebungsvariablen aus.

Sie können diesen Wert auch anzeigen, indem Sie auf dem Clientcomputer die Eingabeaufforderung öffnen und set mini eingeben. Die Ausgabe lautet: MINITAB_LICENSE_FILE=@Lizenzmanager-Computer.

Jedes Mal, wenn ein Benutzer einen neuen Lizenzmanager angibt, wird der Wert an folgender Stelle in der Registrierungsdatenbank gespeichert: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\FLEXlm License Manager\MINITAB_LICENSE_FILE. Wenn die Software an der durch die Umgebungsvariable festgelegten Adresse keine Lizenz erhält, sucht sie in der Registrierungsdatenbank nach anderen Adressen. Um alle Adressen anzuzeigen, die eventuell in der Registrierungsdatenbank gespeichert wurden, öffnen Sie „regedit.exe“, und navigieren Sie zum Schlüssel MINITAB_LICENSE_FILE.

Informationen zum Ermitteln, welche Lizenzdatei der Lizenzmanager verwendet, finden Sie in Thema 2111.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien