Optionen für das Behandeln von fehlenden Daten in einer Grafik

Im Dialogfeld zur Grafikerstellung können Sie festlegen, wie fehlende Werte und leere Zellen grafisch dargestellt werden.

Informationen zu fehlenden Gruppen und leeren Zellen

Im folgenden Arbeitsblatt sind für die zwei Gruppierungsvariablen Schnitt und Größe jeweils drei Werte vorhanden. Einige Daten fehlen jedoch.

C1-T C2-T C3
Schnitt Größe Menge
Kurz Klein 4
Kurz Mittel 6
Kurz Groß 3
Lang Klein 3
Lang Mittel 7
Lang Groß 2
  Klein 5
Kapuze Klein 1
Kapuze Mittel 4
Fehlende Gruppe
Eine Zeile enthält einen fehlenden Wert in der Spalte Schnitt mit Klein in der Spalte Größe. Dieser Datensatz wird als „fehlende Gruppe“ angesehen.
Leere Zelle
Die Gruppe Kapuze/Groß wird hier nicht angezeigt. Diese Kombination wird als „leere Zelle“ angesehen. Sie können leere Zellen ausschließen, um Platz in der Grafik zu sparen oder um zu verdeutlichen, dass die Gruppe nicht vorhanden ist.

Einbinden von Daten in Gruppen mit fehlenden Namen

In der Standardeinstellung behandelt Minitab Gruppen mit fehlenden Namen als separate Gruppen. Die Zeilen 2 und 4 im folgenden Arbeitsblatt enthalten beispielsweise anstelle von A oder B fehlende Werte. Das Fehlerbalkendiagramm enthält eine separate Gruppe für diese Zeilen. (Da der Gruppenname für diese Zeilen fehlt, fehlt auch die Beschriftung der Teilstriche.)
C1-T C2
Gruppe Daten
A 22
30
B 47
25
... ...
Um beim Erstellen der Grafik Gruppen mit fehlenden Namen auszuschließen, führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Klicken Sie auf Datenoptionen.
  2. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Gruppenoptionen die Option Fehlende Werte als Gruppe einbinden.

Einbinden leerer Datenzellen

In der Standardeinstellung bindet Minitab alle möglichen Gruppen in eine Grafik ein, darunter auch Gruppen ohne Daten. Das folgende Balkendiagramm enthält beispielsweise für Gruppe A2 einen Teilstrich, jedoch keinen Balken. A2 ist eine leere Zelle, da keine Arbeitsblattzeilen ein A in Spalte C1 oder den Wert 2 in Spalte C2 enthalten.
C1-T C2 C3
Gruppe Teilgruppe Daten
A 1 55
B 1 41
B 2 29
C 1 44
C 2 33
Um beim Erstellen einer Grafik leere Zellen auszuschließen, führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Klicken Sie auf Datenoptionen.
  2. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Gruppenoptionen die Option Leere Zellen einbinden.
Um leere Zellen aus einer vorhandenen Grafik zu entfernen, führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Doppelklicken Sie auf die Skala, um das Dialogfeld Skala bearbeiten zu öffnen.
  3. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Skala die Option Leere Zellen einbinden.

Beispiele für das Einbinden oder Ausschließen von fehlenden Gruppen und leeren Zellen

In den folgenden Beispielen sind die Daten aus dem oben gezeigten Arbeitsblatt grafisch dargestellt, um alle möglichen Kombinationen zu veranschaulichen.

Fehlende Werte nicht als Gruppe einbinden, leere Zellen nicht einbinden

Wenn Sie sowohl Fehlende Werte als Gruppe einbinden als auch Leere Zellen einbinden deaktivieren, schließt Minitab die Gruppe Kapuze/Groß sowie die Gruppe aus, die durch einen fehlenden Wert und Klein gebildet wird.

Fehlende Werte als Gruppe einbinden, leere Zellen nicht einbinden

Wenn Sie nur Fehlende Werte als Gruppe einbinden aktivieren, bindet Minitab einen Balken für die fehlende Gruppe ein, die aus einer leeren Zelle und dem Wert Klein besteht.

Fehlende Werte nicht als Gruppe einbinden, leere Zellen einbinden

Wenn Sie die Option Leere Zellen einbinden auswählen, bindet Minitab einen leeren Platzhalter für die Gruppe Kapuze/Groß ein.

Fehlende Werte als Gruppe einbinden, leere Zellen einbinden

Wenn Sie sowohl Fehlende Werte als Gruppe einbinden als auch Leere Zellen einbinden aktivieren (Standardeinstellung), bindet Minitab sowohl die leeren Zellen als auch die fehlenden Gruppen aus den früheren Beispielen ein. Dies gilt auch für die leeren Zellen, die durch deren Kombination entstehen (ein fehlender Wert „Mittel“ und ein fehlender Wert „Groß“). W Wenn die Optionen im Zusammenhang mit Feldern verwendet werden, wirken sie sich ähnlich auf die Anzahl der Felder aus.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien