Informationen zu 3D-Streudiagrammen und 3D-Wirkungsflächendiagrammen

Verwenden Sie ein 3D-Streudiagramm, um die potenziellen Beziehungen zwischen drei Variablen zu untersuchen. Wenn Sie ein 3D-Streudiagramm erstellen, werden meist die Prädiktorvariablen auf der x-Achse und der y-Achse und die Antwortvariable auf der z-Achse angezeigt. Sie können z. B. untersuchen, wie sich die Temperatur und die Feuchtigkeit auf die Trockenzeit von Farbe auswirken, oder wie die PS-Leistung und der Reifendruck den Kraftstoffverbrauch eines Fahrzeugs beeinflussen.

Verwenden Sie ein 3D-Wirkungsflächendiagramm, um die Beziehung zwischen einer Antwortvariablen (z) und zwei Prädiktorvariablen (x und y) zu untersuchen, indem Sie eine dreidimensionale Wirkungsfläche der prognostizierten Werte der Antwortvariablen betrachten. Sie können angeben, dass die prognostizierten Werte der Antwortvariablen als geglättete Wirkungsfläche oder als Drahtgitter dargestellt werden.

Auswählen der Elemente der Datenanzeige

Die folgenden Abbildungen zeigen die Elemente, die Sie in einem 3D-Diagramm anzeigen können. Um Elemente beim Erstellen einer Grafik auszuwählen, klicken Sie auf Datenansicht.

Um nach dem Erstellen einer Grafik Elemente hinzuzufügen oder zu entfernen, führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Grafik, und wählen Sie Hinzufügen > Datenanzeige aus.
Um die vorhandenen Gruppenattribute auf ein neues Element anzuwenden, wählen Sie Gleiche Gruppen wie in aktuellen Darstellungen auf hinzugefügte Darstellungen anwenden aus, wenn Sie das Element hinzufügen.
Hinweis

Weitere Informationen zum Hinzufügen oder Ändern von Gruppierungsvariablen für vorhandene Grafiken finden Sie unter Anzeigen von Gruppen in Grafiken.

3D-Wirkungsflächendiagramm mit Wirkungsfläche
3D-Wirkungsflächendiagramm mit Drahtgitter
3D-Streudiagramm mit Symbolen und Projektionslinien
Hinweis

Weitere Informationen zur Bearbeitung dieser Grafikmerkmale, darunter das Ändern eines Wirkungsflächendiagramms in ein Drahtgitterdiagramm, finden Sie in den folgenden Themen.

Bearbeiten der 3D-Box

Um die Box zu bearbeiten, in der die Daten angezeigt werden, führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Grafik, und wählen Sie Grafikoptionen aus.
Ändern der Darstellung der Box
Auf der Registerkarte Attribute können Sie Fülltyp, Füllfarbe, Linientyp, Linienfarbe und Linienstärke bearbeiten. Im folgenden 3D-Streudiagramm ist die 3D-Box beispielsweise hellgelb.
Anzeigen der Box-Flächen
Wählen Sie auf der Registerkarte Boxoptionen eine der folgenden Optionen aus:
Keine
Nur hintere Flächen
Alle Flächen
Ändern des Seitenverhältnisses
Wählen Sie auf der Registerkarte Boxoptionen ein Seitenverhältnis aus. Die folgenden 3D-Wirkungsflächendiagramme bilden z. B. alle dieselben Daten ab.
Standard
Proportional zu Spannweiten der Daten
Angegeben (dieses Diagramm: 3 x 3 x 1)

Drehen einer 3D-Grafik

Sie können eine 3D-Grafik drehen, um sie aus verschiedenen Winkeln zu betrachten. So können Sie die Beziehungen zwischen den Variablen eingehender untersuchen. Verwenden Sie die Schaltflächen auf der Symbolleiste im Bearbeitungsmodus, um 3D-Grafiken zu drehen. Diese Schaltflächen werden angezeigt, wenn ein 3D-Streudiagramm oder ein 3D-Wirkungsflächendiagramm aktiv ist.

  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Verwenden Sie die folgenden Schaltflächen auf der Symbolleiste, um die Grafik zu drehen. Klicken Sie einmal auf eine Schaltfläche, um die Grafik in kleinen Schritten zu drehen. Klicken Sie auf eine Schaltfläche, und halten Sie die Maustaste gedrückt, um die Drehung kontinuierlich fortzusetzen.
    Element der Symbolleiste Aktion
    Die Grafik wird im Uhrzeigersinn bzw. gegen den Uhrzeigersinn um die x-Achse gedreht.
    Die Grafik wird im Uhrzeigersinn bzw. gegen den Uhrzeigersinn um die y-Achse gedreht.
    Die Grafik wird im Uhrzeigersinn bzw. gegen den Uhrzeigersinn um die z-Achse gedreht.
    Hinweis

    Wenn Sie auf eine Schaltfläche klicken, wird ein Vorschaufenster angezeigt, in dem Sie genau sehen können, wie die Grafik gedreht wird.

Die folgenden Abbildungen veranschaulichen ein 3D-Streudiagramm vor und nach der Drehung.
Ursprüngliches 3D-Streudiagramm
Gedrehtes 3D-Streudiagramm

Angeben des Wirkungsflächentyps

Sie können zwischen einer Wirkungsfläche und einem Drahtgitter auswählen.

  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Doppelklicken Sie auf das Wirkungsflächenmuster.
  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Attribute eine der folgenden Optionen aus:
    Wirkungsfläche
    Drahtgitter

Bearbeiten des Wirkungsflächenmusters

Sie können die Farbe der Wirkungsfläche sowie die Farbe und Stärke des Drahtgitters angeben.

  1. Doppelklicken Sie auf die Grafik.
  2. Doppelklicken Sie auf das Wirkungsflächenmuster.
  3. Auf der Registerkarte Attribute können Sie die Farbe der Wirkungsfläche für ein 3D-Wirkungsflächendiagramm bzw. die Farbe der Wirkungsfläche sowie die Farbe und Stärke des Drahts für ein Drahtgitterdiagramm angeben.
Hinweis

Weitere Informationen zum Ändern des Erscheinungsbildes des Netzes in einem Wirkungsflächendiagramm mit verschiedenen Methoden zum Interpolieren zwischen den Werten finden Sie unter Netz.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien