Dieses Makro erstellt eine X-quer/S-Karte, die von diffusen und lokalen Störungseinflüssen unberührt bleibt. Hierbei kann es sich um einen Shift handeln, der sich auf bestimmte Teilgruppen auswirkt, oder auch um extreme Einzelbeobachtungen innerhalb einer Teilgruppe.

Herunterladen des Makros

Vergewissern Sie sich, dass Sie in Minitab den Speicherort des heruntergeladenen Makros angegeben haben. Wählen Sie Extras > Optionen > Allgemein aus. Navigieren Sie im Feld Speicherort für Makros zu dem Speicherort, an dem Sie Makrodateien ablegen.

Wichtig

Wenn Sie einen älteren Webbrowser verwenden und auf die Schaltfläche Herunterladen klicken, wird die Datei möglicherweise in Quicktime geöffnet; für dieses Programm wird dieselbe Dateinamenerweiterung „.mac“ wie für Minitab-Makros verwendet. Um das Makro zu speichern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Herunterladen, und wählen Sie Ziel speichern unter aus.

Erforderliche Eingaben

  • Eine Spalte mit numerischen Beobachtungen
  • Eine entsprechende Spalte mit Teilgruppen-IDs
Hinweis

Die Verwendung dieser Version des Makros ist auf Teilgruppen der Größe 5, 7, 9, 11, 13 oder 15 beschränkt. Hinsichtlich der Anzahl von Teilgruppen nimmt das Makro an, dass 20, 30 oder 40 vorliegen. Wenn eine dieser Bedingungen nicht erfüllt ist, gibt das Makro eine Fehlermeldung aus und wird beendet. Der Grund hierfür ist, dass die erwartungstreuen Konstanten, die zur Berechnung einer robusten Schätzung von Sigma benötigt werden, derzeit nur für diese Werte verfügbar sind.

Optionale Eingaben

EXCLUDE K
Geben Sie dies an, um einen anderen Prozentsatz für die getrimmten Mittelwerte anzugeben (der Standardwert ist 20 %).
TUNING K
Geben Sie dies an, um weitere Abstimmungsparameter einzubinden. Im vorliegenden Makro werden nur die erwartungstreuen Konstanten 7 und 10 verwendet.

Ausführen des Makros

Angenommen, die Beobachtungen befinden sich in C1, und die Teilgruppen-IDs sind in C2 gespeichert. Um das Makro auszuführen, wählen Sie Bearbeiten > Befehlszeilen-Editor aus, und geben Sie Folgendes ein:

%ROBUSTCHART C1 C2

Klicken Sie auf Befehle übermitteln.

Weitere Informationen

Da für Schätzungen der Phase I angenommen wird, dass sie auf der Grundlage eines stabilen und statistisch beherrschten Prozesses berechnet werden, müssen robuste Parameterschätzungen berechnet werden, wenn Streuung durch Ausnahmebedingungen vorliegt. Weitere technische Details zum Algorithmus finden Sie in:

Tatum, L.G. (1997). „Robust Estimation of the Process Standard Deviation for Control Charts“, Technometrics, Vol. 39(2): 127-141.

Schoonhoven, M., Nazir, H.Z., Riaz, M. und Does, R.J.M.M. (2011). „Robust Location Estimators for the Xbar Control Chart“, JQT. Vol. 43(4): 363-379.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien