Determinante einer Matrix unter Verwendung der UO-Zerlegung

Dieses Makro berechnet die Determinante einer Matrix durch Bestimmen ihrer UO-Zerlegung. Mit anderen Worten: Durch Transformieren einer Matrix in ein Produkt aus einer unteren (U) and einer oberen (O) Dreiecksmatrix kann die Determinante als Produkt der Diagonalelemente beider Matrizen ausgedrückt werden.

Herunterladen des Makros

Vergewissern Sie sich, dass Sie in Minitab den Speicherort des heruntergeladenen Makros angegeben haben. Wählen Sie Extras > Optionen > Allgemein aus. Navigieren Sie im Feld Speicherort für Makros zu dem Speicherort, an dem Sie Makrodateien ablegen.

Wichtig

Wenn Sie einen älteren Webbrowser verwenden und auf die Schaltfläche Herunterladen klicken, wird die Datei möglicherweise in Quicktime geöffnet; für dieses Programm wird dieselbe Dateinamenerweiterung „.mac“ wie für Minitab-Makros verwendet. Um das Makro zu speichern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Herunterladen, und wählen Sie Ziel speichern unter aus.

Erforderliche Eingaben

  • Eine quadratische Matrix (enthält eine gleiche Anzahl von Zeilen und Spalten)

Optionale Eingaben

STORE M M
Hiermit geben Sie zwei leere Matrizen an, in denen die untere und die obere Dreiecksmatrix gespeichert werden.

Ausführen des Makros

Angenommen, Sie möchten die Determinante einer in M1 gespeicherten Matrix berechnen. Die obere und die untere Dreiecksmatrix sollen in M2 und M3 gespeichert werden. Um das Makro auszuführen, wählen Sie Bearbeiten > Befehlszeilen-Editor aus, und geben Sie Folgendes ein:

%DETERMAT M1;
STORE M2 M3.

Klicken Sie auf Befehle übermitteln.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien