Test auf Güte der Anpassung für diskrete Daten

Dieses Makro führt einen Test auf Güte der Anpassung zwischen beobachteten Häufigkeiten und einer hypothetischen diskreten Wahrscheinlichkeitsverteilung durch, wobei sowohl die Chi-Quadrat-Statistik als auch die Likelihood-Quotienten-Statistik (G) verwendet werden. Für kleine Stichprobenumfänge können exakte p-Werte angefordert werden, wenn keine Parameter geschätzt werden. Andernfalls wird die Chi-Quadrat-Approximation verwendet.

Herunterladen des Makros

Vergewissern Sie sich, dass Sie in Minitab den Speicherort des heruntergeladenen Makros angegeben haben. Wählen Sie Extras > Optionen > Allgemein aus. Navigieren Sie im Feld Speicherort für Makros zu dem Speicherort, an dem Sie Makrodateien ablegen.

Wichtig

Wenn Sie einen älteren Webbrowser verwenden und auf die Schaltfläche Herunterladen klicken, wird die Datei möglicherweise in Quicktime geöffnet; für dieses Programm wird dieselbe Dateinamenerweiterung „.mac“ wie für Minitab-Makros verwendet. Um das Makro zu speichern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Herunterladen, und wählen Sie Ziel speichern unter aus.

Erforderliche Eingaben

  • Spalte mit den beobachteten Häufigkeiten (Häufigkeiten sind ganze Zahlen).
  • Spalte mit den erwarteten Zahlen oder den hypothetischen Wahrscheinlichkeiten. Wenn erwartete Zahlen verwendet werden, muss die Summe der Werte in dieser Spalte gleich dem Stichprobenumfang sein. Wenn Wahrscheinlichkeiten verwendet werden, muss die Summe gleich 1,0 sein.

Optionale Eingaben

ESTIMATE K
Hiermit geben Sie die Anzahl (K) der Parameter an, die aus den Daten geschätzt werden, so dass die Freiheitsgrade der Teststatistik entsprechend vermindert werden können. Der Standardwert für K ist null.
EXACT
Geben Sie dies an, damit ein exakter p-Wert für die Chi-Quadrat-Statistik auf der Grundlage der multinomialen Verteilung berechnet wird. Der exakte Test sollte nur aufgerufen werden, wenn relativ wenige Kategorien (2 oder 3) vorhanden und/oder die Stichprobenumfänge so klein sind, dass die Chi-Quadrat-Approximation nicht zuverlässig ist. Da bei dieser Routine sehr häufig integrierte Minitab-Funktionen aufgerufen werden, ist sie höchst ineffizient, und ihre Ausführung dauert sehr lange, wenn die Stichprobenumfänge zu groß sind oder zu viele Kategorien vorhanden sind. Beim speziellen Fall von zwei Kategorien wird die Chi-Quadrat-Statistik sowohl ohne als auch mit der Yates-Kontinuitätskorrektur berechnet.

Ausführen des Makros

Angenommen, die beobachteten Häufigkeiten befinden sich in C1, und die erwarteten Zahlen sind in C2 enthalten. Um das Makro auszuführen, wählen Sie Bearbeiten > Befehlszeilen-Editor aus, und geben Sie Folgendes ein:

%GOF C1 C2

Klicken Sie auf Befehle übermitteln.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien