Beispiel für Trennschärfe und Stichprobenumfang für einfache ANOVA

Ein Qualitätstechniker plant ein Experiment und möchte bestimmen, ob dieses eine ausreichende Trennschärfe aufweist. Mit dem Versuchsplan soll anhand von fünf Beobachtungen pro Behandlung ermittelt werden, ob vier Behandlungen die Ausbeute eines Produkts beeinflussen. Dem Analytiker ist bekannt, dass der Mittelwert der Kontrollgruppe ungefähr 8 beträgt, und er möchte signifikante Differenzen von mindestens 4 erkennen können. Aus früheren Untersuchungen ist bekannt, dass die Standardabweichung der Grundgesamtheit 1,64 beträgt.

  1. Wählen Sie Statistik > Trennschärfe und Stichprobenumfang > Einfache ANOVA aus.
  2. Geben Sie im Feld Anzahl der Stufen den Wert 4 ein.
  3. Geben Sie im Feld Stichprobenumfänge den Wert 5 ein.
  4. Geben Sie im Feld Werte der maximalen Differenz zwischen Mittelwerten den Wert 4 ein.
  5. Geben Sie im Feld Standardabweichung den Wert 1,64 ein.
  6. Klicken Sie auf OK.

Interpretieren der Ergebnisse

Wenn der Analytiker jeder Behandlungsstufe fünf Beobachtungen zuweist, beläuft sich die Trennschärfe zum Erkennen einer Differenz von mindestens 4 Einheiten zwischen den Behandlungsmittelwerten auf ungefähr 0,83. Minitab zeigt die Trennschärfekurve für alle möglichen Kombinationen von Trennschärfewerten und der maximalen Differenz im Mittelwert der fünf Gruppen an. Das Symbol auf der Kurve stellt den vom Analytiker angegebenen Wert für die Differenz dar.

Trennschärfe und Stichprobenumfang

Einfache ANOVA α = 0,05, angenommene Standardabweichung = 1,64 Faktoren: 1 Anzahl der Stufen: 4
Ergebnisse Maximale Differenz Stichprobenumfang Trennschärfe 4 5 0,826860 Der Stichprobenumfang gilt für jede Stufe.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien