Übersicht über Paarweise Differenzen

Verwenden Sie Paarweise Differenzen, um die Differenzen zwischen jedem möglichen Wertepaar aus zwei Spalten zu berechnen und zu speichern. Zum Beispiel enthält der folgende Datensatz vier Paare: {2; 1}, {2; 3}, {5; 1} und {5; 3}. Die paarweisen Differenzen sind gleich den Differenzen zwischen den Werten in jedem Paar. Bei diesem Datensatz lauten die paarweisen Differenzen: 1, –1, 4 und 2.

C1 C2
A B
2 1
5 3

Sie können diese Differenzen für nichtparametrische Tests und Konfidenzintervalle verwenden. Der Median der Differenzen ist z. B. gleich der Punktschätzung des Medians beim Mann-Whitney-Test.

Wo finde ich diese Analyse?

Um paarweise Differenzen zu berechnen, wählen Sie Statistik > Nichtparametrische Tests > Paarweise Differenzen aus.

In welchen Fällen bietet sich eine andere Analyse an?

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien