Hypothesen für Äquivalenztest, 1 Stichprobe

Für einen Äquivalenztest bei einer Stichprobe werden in Minitab zwei separate Nullhypothesen getestet.
Nullhypothesen (Standard)
H0: Δ ≤ δ1 Die Differenz (Δ) zwischen dem Mittelwert der Testgrundgesamtheit und dem Sollwert ist kleiner als die oder gleich der unteren Äquivalenzgrenze (δ1).
H0: Δ ≥ δ2 Die Differenz (Δ) zwischen dem Mittelwert der Testgrundgesamtheit und dem Sollwert ist größer als die oder gleich der oberen Äquivalenzgrenze (δ2).
Alternativhypothese (Standard)
H1: δ1< Δ < δ2 Die Differenz (Δ) zwischen dem Mittelwert der Testgrundgesamtheit und dem Sollwert ist größer als die untere Äquivalenzgrenze (δ1) und kleiner als die obere Äquivalenzgrenze (δ2).
Wenn beide Nullhypothesen zurückgewiesen werden, fällt die Differenz in das angegebene Äquivalenzintervall, und es kann behauptet werden, dass der Testmittelwert und der Sollwert äquivalent sind.
Sie können auch die folgenden Hypothesen testen, indem Sie eine andere Option für die Alternativhypothese auswählen.
Option Hypothesen
Testmittelwert > Sollwert H0: Testmittelwert – Sollwert (Δ) ≤ 0

H1: Testmittelwert – Sollwert (Δ) > 0

Testmittelwert < Sollwert H0: Testmittelwert – Sollwert (Δ) ≥ 0

H1: Testmittelwert – Sollwert (Δ) < 0

Testmittelwert - Sollwert > Untergrenze H0: Testmittelwert – Sollwert (Δ) ≤ δ1

H1: Testmittelwert – Sollwert (Δ) > δ1

Testmittelwert - Sollwert < Obergrenze H0: Testmittelwert – Sollwert (Δ) ≥ δ2

H1: Testmittelwert – Sollwert (Δ) < δ2

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien