In Minitab verwendete Methoden zum Durchführen eines Tests von Anteilen bei zwei Stichproben

In der Standardeinstellung verwendet Minitab im Test von Anteilen bei zwei Stichproben eine Normal-Approximation zum Durchführen des Hypothesentests und zum Berechnen des Konfidenzintervalls. Mit der Normal-Approximation kann die Differenz zwischen zwei binomialverteilten Anteilen näherungsweise berechnet werden, sofern große Stichprobenumfänge vorliegen und die Anteile nicht zu nahe bei 0 % oder 100 % liegen. Wenn Sie außerdem im Unterdialogfeld Optionen die Testdifferenz 0 angeben, führt Minitab Fishers exakten Test aus, der für alle Stichprobenumfänge und Anteile genau ist. Minitab stellt außerdem einen alternativen Test mit einer Normal-Approximation auf Basis des zusammengefassten Schätzwerts des Anteils bereit.

Die Normal-Approximation ist für kleine Anzahlen von Ereignissen oder Nicht-Ereignissen möglicherweise ungenau. Wenn die Anzahl der Ereignisse oder Nicht-Ereignisse in mindestens einer Stichprobe kleiner als fünf ist, zeigt Minitab einen Hinweis an. Fishers exakter Test ist für alle Stichprobenumfänge und Anteile genau.

Hinweis

Wenn die Hypothesendifferenz zwischen den Anteilen 0 ist und die Stichprobenumfänge gleich sind, eignet sich der auf separaten Schätzwerten der Anteile beruhende Test besser als der Test, der auf dem zusammengefassten Schätzwert des Anteils basiert.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien