Eingeben der Daten für Toleranzintervalle (Nicht-Normalverteilung)

Statistik > Qualitätswerkzeuge > Toleranzintervalle (Nicht-Normalverteilung)

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Daten für die Analyse anzugeben.

  1. Geben Sie im Feld Variablen die Spalten ein, die die Stichprobendaten enthalten. Minitab führt für jede eingegebene Spalte eine separate Toleranzintervallanalyse durch.
  2. Wählen Sie im Feld Verteilung die Verteilung aus, der die Daten folgen. Weitere Informationen zu den Verteilungen finden Sie unter Verteilungen für Toleranzintervalle (Nicht-Normalverteilung).
    • Lognormal: Verwenden Sie diese Option, wenn der Logarithmus der Zufallsvariablen normalverteilt ist.
    • Gamma: Verwenden Sie diese Option zum Modellieren von positiven Datenwerten, die rechtsschief sind.
    • Exponential: Verwenden Sie diese Option zum Modellieren der Zeit zwischen Ereignissen in einem homogenen Poisson-Prozess.
    • Kleinster Extremwert: Verwenden Sie diese Option zum Modellieren von Datenwerten, die linksschief sind. Die Verteilung des kleinsten Extremwerts ist die Verteilung des Minimums einer großen Anzahl von Zufallsvariablen aus einer bestimmten Gruppe von Verteilungen. Sie wird oft zum Modellieren des Logarithmus von Ausfallzeiten verwendet.
    • Weibull: Wird in der Regel zur Beschreibung der Verteilung von Ausfällen verwendet. Sie kann auch zum Modellieren des Minimums einer großen Anzahl von positiven Zufallsvariablen aus einer bestimmten Gruppe von Verteilungen verwendet werden.
    • Größter Extremwert: Verwenden Sie diese Option zum Modellieren von Datenwerten, die rechtsschief sind. Diese Verteilung wird oft zur Beschreibung des Maximums einer großen Anzahl von Zufallsvariablen aus einer bestimmten Gruppe von Verteilungen verwendet.
    • Logistisch: Verwenden Sie diese Option zum Modellieren von Verteilungen, deren Form einer Normalverteilung ähnelt, die aber längere Randbereiche aufweisen.
    • Loglogistisch: Verwenden Sie diese Option, wenn der Logarithmus der Variablen logistisch verteilt ist.
    • Keine annehmen: Verwenden Sie diese Option, wenn Sie keine Annahmen hinsichtlich der Grundgesamtheit Ihrer Daten treffen können. Minitab zeigt nur Ergebnisse für die verteilungsfreie Methode an. Um bei dieser Option genaue Ergebnisse zu erzielen, ist jedoch in der Regel eine große Stichprobe erforderlich.
  3. Geben Sie im Feld Mindestprozentsatz der Grundgesamtheit in Intervall den Mindestprozentsatz der Grundgesamtheit ein, den ein beidseitiges Intervall enthalten bzw. der größer als eine einseitige Untergrenze oder kleiner als eine einseitige Obergrenze sein soll.
In diesem Arbeitsblatt enthält Helligkeit die Stichprobendaten.
C1
Helligkeit
81,50
78,80
79,55
83,02
80,26
86,50
84,76
76,74
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien