Deskriptive Statistik für Toleranzintervalle (Nicht-Normalverteilung)

Hier finden Sie Definitionen und Anleitungen zur Interpretation der deskriptiven Statistik in „Toleranzintervalle (Nicht-Normalverteilung)“.

Konfidenzniveau

Da Stichproben von Daten zufällig sind, ist es unwahrscheinlich, dass zwei Stichproben aus derselben Grundgesamtheit zu identischen Toleranzintervallen führen. Wenn Sie jedoch viele Stichproben erfassen, enthält ein gewisser Prozentsatz der resultierenden Toleranzintervalle den Mindestanteil der Grundgesamtheit, den Sie angeben.

Das Konfidenzniveau gibt die Wahrscheinlichkeit an, dass das Toleranzintervall tatsächlich den Mindestprozentsatz umfasst. Ein Techniker möchte beispielsweise mit einer Konfidenz von 98 % den Bereich ermitteln, in den 99 % des künftigen Produkts fallen. Das Konfidenzniveau für das Toleranzintervall beträgt 98 %.
Methode Konfidenzniveau 98% Prozent der Grundgesamtheit in Intervall 99%
Hinweis

Sie können das Konfidenzniveau für die Analyse im Dialogfeld „Optionen“ angeben. Minitab zeigt das Ziel-Konfidenzniveau in der Methodentabelle an. In der Standardeinstellung beträgt das Konfidenzniveau 95 %. Bei der verteilungsfreien Methode berechnet Minitab das erreichte Konfidenzniveau. Das erreichte Konfidenzniveau ist das exakte Konfidenzniveau, das von Minitab berechnet wird. In der Regel ist das erreichte Konfidenzniveau größer oder gleich dem Ziel-Konfidenzniveau, sofern der Stichprobenumfang nicht zu klein ist.

Prozent der Grundgesamtheit in Intervall

Der Prozentsatz der Grundgesamtheit im Intervall gibt den Mindestprozentsatz der Grundgesamtheit an, den das Toleranzintervall umfassen soll. Ein Techniker möchte beispielsweise mit einer Konfidenz von 98 % den Bereich ermitteln, in den 99 % des künftigen Produkts fallen. Der Prozentsatz der Grundgesamtheit im Toleranzintervall beträgt 99 %.
Methode Konfidenzniveau 98% Prozent der Grundgesamtheit in Intervall 99%

N

Der Stichprobenumfang (N) gibt die Gesamtzahl der Beobachtungen in der Stichprobe an. In diesen Daten beträgt der Stichprobenumfang 400.
Statistik Variable N Mittelwert StdAbw C1 400 0,604 3,671

Mittelwert

Der Mittelwert fasst die Stichprobenwerte in einem einzigen Wert zusammen, der das Zentrum der Daten darstellt. Der Mittelwert ist der Durchschnitt der Daten; hierbei handelt es sich um die Summe aller Beobachtungen dividiert durch die Anzahl der Beobachtungen.

In diesen Daten ist der Mittelwert 0,604.
Statistik Variable N Mittelwert StdAbw C1 400 0,604 3,671

StdAbw

Die Standardabweichung ist das am häufigsten verwendete Maß für die Streuung bzw. die Streubreite der Daten um den Mittelwert.

Eine größere Standardabweichung verweist darauf, dass die Daten breiter um den Mittelwert gestreut sind, und führt zu einem breiteren Toleranzintervall. Eine kleinere Standardabweichung verweist darauf, dass die Daten enger um den Mittelwert gestreut sind, und führt zu einem engeren Toleranzintervall.

In diesen Daten beträgt die Standardabweichung 3,671.
Statistik Variable N Mittelwert StdAbw C1 400 0,604 3,671
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien