Was ist „% Toleranz“?

Der Wert von „%Toleranz“, ein Vergleich der Toleranz mit der Streuung in der Untersuchung, wird direkt von den Spezifikationsgrenzen beeinflusst. Im Idealfall sollte die Toleranz einen hinreichend großen Bereich um die Streuung in der Untersuchung abdecken, damit die Streuung „R&R (gesamt)“ und die Streuung „Zwischen den Teilen“ nicht dazu führen, dass die Prozessausgabe die Spezifikationsgrenzen überschreitet.

Wenn ein Prozess zwei Spezifikationsgrenzen aufweist, ist die Toleranz gleich der Differenz zwischen diesen beiden Grenzen, und „% Toleranz“ ist gleich der Streuung in der Untersuchung aus einer bestimmten Streuungsquelle dividiert durch diese Toleranz. Diese Methode ist jedoch nicht anwendbar, wenn Sie nur eine einzige Spezifikationsgrenze angeben.

Beispiel für Prozesse mit einer Spezifikationsgrenze

Für viele Prozesse wird nur eine Spezifikationsgrenze festgelegt. Beispielsweise werden in einem Sägewerk Balken vollkommen gerade gesägt, die Balken verwerfen sich jedoch häufig während der Fertigung. Für Messwerte dieser Verwerfung ist eine obere Spezifikationsgrenze festgelegt, um zwischen einem akzeptablen und einem nicht akzeptablen Ausmaß an Verwerfung zu unterscheiden. Für diese Messwerte liegt jedoch keine untere Spezifikationsgrenze vor, da ein Wert unter null nicht auftreten kann. Der Wert null kennzeichnet einen vollständig geraden Balken ohne jede Verwerfung. Außerdem weisen einige Prozesse zwar eine untere, jedoch keine obere Spezifikationsgrenze auf. Ein Besteckhersteller muss sicherstellen, dass die Härte seiner Messerklingen höher als 55 auf der Skala C nach Rockwell ist. Die untere Spezifikationsgrenze ist 55, eine obere Spezifikationsgrenze ist jedoch nicht vorhanden.

Wie berechnet Minitab bei Eingabe einer einseitigen Toleranz den Wert von „%Toleranz“?

In diesen Fällen wendet Minitab die folgende Methode an:
  1. Minitab berechnet eine einseitige Prozessstreuung, indem die Streuung in der Untersuchung durch 2 dividiert wird.
  2. Minitab definiert die einseitige Toleranz als den absoluten Wert der Differenz zwischen der einzelnen Spezifikationsgrenze und dem Mittelwert aller Messwerte.
  3. Minitab berechnet den Wert von „%Toleranz“, indem die einseitige Prozessstreuung durch die einseitige Toleranz dividiert wird.
BegriffBeschreibung
Leinzelne Spezifikationsgrenze
Mittelwert aller Beobachtungen
Hinweis

Wenn der Mittelwert aller Beobachtungen kleiner als die untere Spezifikationsgrenze bzw. größer als die obere Spezifikationsgrenze ist, weichen die Messwerte stark von ihrem akzeptablen Bereich ab, und „%Toleranz“ wird nicht berechnet.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien