Eingeben der Daten für Messsystemanalyse, attributive Daten (analytisch)

Statistik > Qualitätswerkzeuge > Messsystemanalyse (MSA) > Messsystemanalyse, attributive Daten (analytisch)

Eingeben der Daten

Wählen Sie die Option aus, die Ihre Daten am besten beschreibt.

Zusammengefasste Anzahlen

Wenn beobachtete Anzahlen vorliegen, die nach Kategorien zusammengefasst sind, führen Sie die folgenden Schritte aus.

  1. Geben Sie im Feld Teilenummern die Spalte ein, die die Teilebezeichnungen oder Teilenummern enthält.
  2. Geben Sie im Feld Referenzwerte die Spalte ein, die die Referenzwerte für jedes Teil enthält. Der Referenzwert ist der bekannte Standardmesswert für jedes Teil.
  3. Wählen Sie unter Binäre Attribute in die Option Zusammengefasste Anzahlen aus. Strukturieren Sie zusammengefasste Daten im Arbeitsblatt so, dass jede Zeile den Teilenamen bzw. die Teilenummer, den Referenzwert und die zusammengefasste Anzahl enthält. Bei den Teilen kann es sich um Text- oder numerische Daten handeln. Referenzwerte und Anzahlen müssen numerisch sein.
  4. Geben Sie im Feld Anzahl der Versuche an, wie häufig jedes Teil gemessen wurde.
  5. Im Feld Attributbeschriftung können Sie eine benutzerspezifische Beschriftung eingeben.
In diesem Arbeitsblatt enthält Teil die Teile-IDs, Referenz enthält den bekannten Standardmesswert, und Annahmen enthält die zusammengefasste Anzahl der Annahmen für das betreffende Teil.
C1 C2 C3
Teil Referenz Annahmen
1 1,35 0
2 1,40 3
3 1,45 8
4 1,50 13
5 1,55 15
6 1,60 18
7 1,65 19
8 1,70 20

Rohdaten

Wenn Sie über eine Spalte mit binären kategorialen Daten (Rohdaten) verfügen, führen Sie die folgenden Schritte aus.

  1. Geben Sie im Feld Teilenummern die Spalte ein, die die Teilebezeichnungen oder Teilenummern enthält.
  2. Geben Sie im Feld Referenzwerte die Spalte ein, die die Referenzwerte für jedes Teil enthält. Der Referenzwert ist der bekannte Standardmesswert für jedes Teil.
  3. Wählen Sie unter Binäre Attribute in die Option Rohdaten aus. Strukturieren Sie Rohdaten im Arbeitsblatt so, dass jede Zeile den Teilenamen bzw. die Teilenummer, den Referenzwert und den Wert der binären Antwortvariablen enthält. Teile und Werte der Antwortvariablen können Text- oder numerische Daten sein. Referenzwerte müssen numerisch sein.
  4. Geben Sie im Feld Attribut für Berechnung das Attribut zum Schätzen von Wahrscheinlichkeiten ein; dieses muss einem der beiden Werte der binären Antwortvariablen entsprechen. Wenn Sie beispielsweise über die Datenwerte „Bestanden“ und „Nicht bestanden“ verfügen, geben Sie je nach gewünschter Referenz für die Berechnung „Bestanden“ oder „Nicht bestanden“ ein.
In diesem Arbeitsblatt enthält Teil die Teile-IDs, Referenz enthält den bekannten Standardmesswert, und Antwort enthält die Angabe, ob das Teil angenommen oder zurückgewiesen wird.
C1 C2 C3
Teil Referenz Antwort
1 1,35 Zurückweisen
1 1,35 Zurückweisen
1 1,35 Zurückweisen
1 1,35 Zurückweisen
8 1,70 Annehmen
8 1,70 Annehmen
8 1,70 Annehmen
8 1,70 Annehmen

Toleranzgrenze für Berechnung

Geben Sie entweder die Untergrenze oder die Obergrenze ein, die für die Berechnung von systematischer Messabweichung und Wiederholbarkeit verwendet werden soll.
  • Untergrenze: Geben Sie die untere Toleranzgrenze ein. (Diese wird auch als untere Spezifikationsgrenze bezeichnet.)
  • Obergrenze: Geben Sie die obere Toleranzgrenze ein. (Diese wird auch als obere Spezifikationsgrenze bezeichnet.)
Andere Grenze anzeigen (Optional)
Zum Ausführen der Analyse muss zwar nur eine Toleranzgrenze angegeben werden, Sie können jedoch auch die andere Toleranzgrenze eingeben, damit diese in der Leistungskurve des Messsystems angezeigt wird. Wenn ein Messsystem für attributive Daten über eine Ober- und Untergrenze verfügt, sind die Leistungskurven des Messsystems symmetrisch angeordnet, sofern Linearität und Gleichmäßigkeit des Fehlers angenommen werden können. Wenn das Messsystem an jedem Ende der Toleranz unterschiedliche Messwerte liefert, beispielsweise bei einer OK/Ausschuss-Bolzenlehre mit zwei separaten Bolzen, führen Sie für die Ober- und die Untergrenze eine gesonderte Analyse aus.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien