Überlegungen zu Daten für Messsystemanalyse, attributive Daten (analytisch)

Die Daten müssen die folgenden Anforderungen erfüllen, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse gültig sind.

AIAG-Methode (Standardmethode)

Für jedes Teil in der Untersuchung muss ein bekannter Messwert vorhanden sein.
Ein Referenzwert ist der bekannte Standardmesswert eines Teils. Der Referenzwert wird bei einer Messsystemanalyse als Vergleichswert verwendet. So können Sie beispielsweise Ihre Waagen anhand eines Teils mit einem bekannten Gewicht von 0,025 g kalibrieren.
Wählen Sie 8 Teile aus, die den relevanten Toleranzbereich abdecken.
Um die systematische Messabweichung des Messsystems zu untersuchen, wählen Sie 8 Teile für die Untersuchung aus, die den relevanten Toleranzbereich abdecken und zwischen denen annähernd gleiche Intervalle liegen.
Die kleinste Anzahl von Annahmen muss 0, die größte Anzahl von Annahmen 20 sein.
Wenn Sie die untere Toleranzgrenze angeben, muss das kleinste Teil 0 und das größte Teil 20 Annahmen aufweisen.
Wenn Sie die obere Toleranzgrenze angeben, muss das kleinste Teil 20 und das größte Teil 0 Annahmen aufweisen.
Die übrigen 6 Teile müssen mehr als 0, jedoch weniger als 20 Annahmen aufweisen.
Hinweis

Für die vollständige Analyse einschließlich der Berechnung der systematischen Messabweichung müssen genau 8 Teile vorhanden sein. Ein Teil mit der kleinsten Anzahl von Annahmen, ein Teil mit der größten Anzahl von Annahmen, und 6 Teile mit einer Anzahl von Annahmen zwischen 1 und 19.

  • Wenn weniger als 6 Teile mit einer Anzahl von Annahmen zwischen 1 und 19 vorhanden sind, wird die Analyse nicht ausgeführt.
  • Wenn mehr als 6 Teile mit einer Anzahl von Annahmen zwischen 1 und 19 vorhanden sind, berechnet Minitab die systematische Messabweichung nicht.
  • Wenn mehr als 8 Teile vorliegen, jedoch genau 6 Teile mit einer Anzahl von Annahmen zwischen 1 und 19 sowie zusätzliche Teile mit 0 und 20 Annahmen vorhanden sind, ignoriert Minitab die zusätzlichen Teile mit 0 und 20 Annahmen und führt die Analyse aus.

Jedes Teil muss vom Messgerät mehrere Male gemessen werden.
Wenn Sie die AIAG-Methode nutzen, müssen Sie für eine vollständige Analyse genau 20 Versuche pro Teil ausführen. Minitab führt eine teilweise Analyse durch, wenn mindestens 15 Versuche ausgeführt wurden; die systematische Messabweichung wird jedoch nur berechnet, wenn 20 Versuche pro Teil vorliegen.

Regressionsmethode

Für jedes Referenzteil muss ein bekannter Messwert vorhanden sein.
Ein Referenzwert ist der bekannte Standardmesswert des Referenzteils. Der Referenzwert wird bei einer Messsystemanalyse als Vergleichswert verwendet. So können Sie beispielsweise Ihre Waagen anhand eines Referenzteils mit einem bekannten Gewicht von 0,025 g kalibrieren.
Es müssen mindestens 8 Teile ausgewählt werden, die den relevanten Toleranzbereich abdecken.
Um die systematische Messabweichung des Messsystems zu untersuchen, wählen Sie mindestens 8 Referenzteile aus, die den relevanten Toleranzbereich abdecken und zwischen denen annähernd gleiche Intervalle liegen.
Jedes Teil muss vom Messgerät mehrere Male gemessen werden.
Wenn Sie die Regressionsmethode nutzen, müssen Sie mindestens 15 Versuche pro Teil ausführen.
Die kleinste Anzahl von Annahmen muss 0, die größte Anzahl von Annahmen gleich der Anzahl der Messwerte für das Teil sein.
Wenn Sie die untere Toleranzgrenze angeben, muss das kleinste Teil über 0 Annahmen verfügen, und für das größte Teil muss die maximale Anzahl von möglichen Annahmen (bei der Regressionsmethode mindestens 15) vorliegen.
Wenn Sie die obere Toleranzgrenze angeben, muss das kleinste Teil über die maximale Anzahl von möglichen Annahmen (bei der Regressionsmethode mindestens 15) verfügen, und für das größte Teil müssen 0 Annahmen vorliegen.
Mindestens 6 Teile müssen zwischen einer Annahme und der maximalen Anzahl von Annahmen aufweisen.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien