Alle Statistiken und Grafiken für Zonenkarte

Hier finden Sie Definitionen und Anleitungen zur Interpretation für alle Statistiken und Grafiken, die für die Zonenkarte bereitgestellt werden.

Dargestellte Punkte

Die dargestellten Punkte stellen die kumulierten Werte auf der Grundlage von Zonen bei 1, 2 und 3 Standardabweichungen von der Mittellinie dar.

Interpretation

Der kumulierte Wert ist eine Summe der Gewichtungen der dargestellten Punkte. Jedes Mal, wenn Punkte die Mittellinie überschreiten, wird der kumulierte Wert auf null zurückgesetzt. Anhand der einzelnen kumulierten Werte kann ermittelt werden, ob der Prozess beherrscht ist. Wenn der kumulierte Wert größer oder gleich 8 ist, ist der Prozess außer Kontrolle.

Zonenwert

Die Zonenkarte besteht aus vier Zonen, die unterschiedliche Gewichtungen besitzen:
  • Zone 1 liegt zwischen der Mittellinie und 1σ und hat die Gewichtung 0.
  • Zone 2 liegt zwischen 1σ und 2σ und hat die Gewichtung 2.
  • Zone 3 liegt zwischen 2σ und 3σ und hat die Gewichtung 4.
  • Zone 4 liegt jenseits 3σ und hat die Gewichtung 8.

Interpretation

Der kumulierte Wert ist eine Summe der Gewichtungen der dargestellten Punkte. Jedes Mal, wenn Punkte die Mittellinie überschreiten, wird der kumulierte Wert auf null zurückgesetzt. Anhand der einzelnen kumulierten Werte kann ermittelt werden, ob der Prozess beherrscht ist. Wenn der kumulierte Wert größer oder gleich 8 ist, ist der Prozess außer Kontrolle.

Mittellinie

Die Mittellinie auf einer Zonenkarte stellt den Gesamtdurchschnitt der Einzelbeobachtungen bzw. Teilgruppendurchschnitte dar.

Interpretation

Anhand der Mittellinie können Sie die Leistung des Prozesses verglichen mit dem Durchschnitt untersuchen.

Achtung

Verwechseln Sie die Mittellinie nicht mit dem Sollwert des Prozesses. Der Sollwert ist das gewünschte Ergebnis. Die Mittellinie hingegen gibt das tatsächliche Ergebnis an.

Standardabweichung

Die Standardabweichung ist ein Maß der Gesamtstreuung in den Daten. Minitab zeigt die Standardabweichung auf der Regelkarte nicht an, verwendet diesen Wert jedoch, um die Mittellinie und die Eingriffsgrenzen zu berechnen. Wenn Sie die Standardabweichung im Arbeitsblatt speichern möchten, wählen Sie sie im Dialogfeld „Optionen“ auf der Registerkarte Speichern aus.

Abschnitte

Verwenden Sie Abschnitte, um eine historische Regelkarte zu erstellen, mit der die Änderung eines Prozesses über bestimmte Zeiträume veranschaulicht wird. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Abschnitten zum Darstellen der Änderungen eines Prozesses.

Interpretation

Die folgende Zonenkarte enthält beispielsweise drei Abschnitte.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien