Ein Qualitätstechniker bei einem Kunststoffhersteller möchte sicherstellen, dass sein chargenbezogener Prozess beherrscht bleibt. Der Techniker misst die Pigmentkonzentration in allen 35 Chargen.

  1. Öffnen Sie die Beispieldaten Pigmentkonzentration.MTW.
  2. Wählen Sie Statistik > Regelkarten > Regelkarten für zeitlich gewichtete Daten > EWMA aus.
  3. Wählen Sie in der Dropdownliste die Option Alle darzustellenden Beobachtungen stammen aus einer Spalte aus, und geben Sie Pigment ein.
  4. Geben Sie im Feld Teilgruppengrößen den Wert 1 ein.
  5. Klicken Sie auf OK.

Interpretieren der Ergebnisse

Für die Pigmentdaten sind keine Punkte außer Kontrolle. Es ist jedoch ein Shift des Prozessniveaus ab Teilgruppe 26 zu beobachten. Der Techniker sollte den Prozess auf Streuung durch Ausnahmebedingungen untersuchen.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien